• Langjährige Expertise der ÖKORENTA Gruppe

  • Portfolio aus Wind- und PV-Anlagen

  • Alternativer Investmentfonds

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

schon 1999 waren wir mit der Gründung der ÖKORENTA Unternehmensgruppe Vorreiter für Kapitalanlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Besondere an den ÖKORENTA Portfoliofonds ist die breite Streuung, durch die in zahlreiche Windenergie- und Solarparks an unterschiedlichen Standorten investiert wird. Das Ergebnis: Ertragsschwankungen können auf diese Weise ausgeglichen werden.

In den mittlerweile 16 platzierten Fonds verwalten wir über 200 Mio. Euro Anlegerkapital und konnten uns damit an rund 270 Energieparks beteiligen. Unser Credo: „Wir handeln nie gewinnmaximiert. Nach unserem Verständnis ist Gewinn das, was bei seriösem Wirtschaften übrig bleibt“ reflektiert Tjark Goldenstein, Gründer der ÖKORENTA Unternehmensgruppe.

Der ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11, den wir Ihnen online zur Zeichnung anbieten möchten, wird sich vorwiegend an Unternehmen beteiligen, die Onshore-Windkraftanlagen und Photovoltaikanlagen besitzen. Die jeweiligen Anlagen sind dabei überwiegend bereits im Betrieb. Dabei bieten wir Ihnen als Anleger einen prognostizierten Gesamtrückfluss von 142% (Prognosen sind keine Garantie für künftige Wertentwicklungen).

Investieren Sie mit ÖKORENTA in das große Ziel der Energiewende!

Ihr Clemens Mack

Geschäftsführer der ÖKORENTA FINANZ GmbH

Hinweis 

Der Erwerb dieses Alternativen Investmentfonds ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Die ausführlichen Risikohinweise des Verkaufsprospekts finden Sie hier.

Kurzbeschreibung

Klimaschutz gemeinsam erreichen

Für ein nachhaltiges Absenken der Treibhausgasemissionen über 2020 hinaus, muss bei uns allen der Klimaschutz eines der wichtigsten Themen auf der Agenda bleiben. Wachstum und Investitionen in den richtigen Branchen fördern diesen Prozess. Eines der effektivsten Klimaschutzinstrumente sind nachweislich die Erneuerbaren Energien.

Der Strombedarf wird deutlich steigen

Zukünftig werden wir mehr Strom verbrauchen als derzeit, und zwar viel mehr. Zu dieser Einschätzung kommen Vertreter aus Wissenschaft und Industrie – allen Energieeffizienzprogrammen der Politik zum Trotz. Das Forschungszentrum Jülich hat in einer im Herbst 2019 veröffentlichten Studie berechnet, dass allein in Deutschland 1.008 Terawattstunden für 2050 nötig seien, um den Bedarf zu decken. Derzeit sind es rund 600 Terawattstunden pro Jahr. Nach Einschätzung der Studie wird nicht nur die Industrie viel mehr Strom brauchen als derzeit, auch die sieben bis zehn Millionen Elektroautos, die nach Vorstellung der Bundesregierung bis 2030 auf der Straße sein sollen, brauchen Energie. Parallel soll die Bahn mehr Güter auf die Schiene bringen und schließlich wird die zunehmende Digitalisierung aller Abläufe unseres Lebens mehr Strom benötigen als bisher.

Und was bedeutet das für Anleger in ÖKORENTA-Fonds?

Als grüner Stromproduzent werden sie Akteur in einem Schlüsselmarkt mit enormen Potenzialen und großer Bedeutung. Ohne Strom funktioniert buchstäblich nichts in unserer modernen Welt. Je mehr Bereiche Strom als Rohstoff benötigen und je unentbehrlicher dieser wird, desto größer wird die Bedeutung ihres Investments.

Sachwertbeteiligung 

Das hier vorgestellte Angebot ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11 setzt die bewährte Serie der ÖKORENTA-Portfoliofonds fort. Als Publikums-AIF (Alternativer Investmentfonds) erfüllt er alle gesetzlichen Vorgaben des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für den Anlegerschutz und eignet sich für private Investoren, die nach einer nachhaltigen und wertorientierten Sachwertanlage suchen.

Der Fonds bietet Anlegern die Möglichkeit, mittelbar Miteigentümer an Energieerzeugungsanlagen zu werden und von der Entwicklung regenerativer Energieversorgung zu profitieren. Aus Gründen der Stabilität verzichtet der Fonds auf jegliche Fremdfinanzierung. Für den Aufbau des Fondsportfolios gibt es klar festgelegte Richtlinien. Diese verschaffen Anlegern eine konkrete Vorstellung von den Investitionen, die getätigt werden:
 
  • Der Anteil der Windenergie im Portfolio beträgt mindestens 50 Prozent. Dabei handelt es sich um Windenergieanlagen an Land mit Standorten in Europa und einer Einzelnennleistung von mindestens 1.000 kW.
  • Der Anteil der Photovoltaik im Portfolio beträgt mindestens 10 Prozent. Dabei handelt es sich um Anlagen an weltweiten Standorten und einer Einzelnennleistung von mindestens 500 kW.

Durch die Investition in eine Vielzahl von Beteiligungen an Energieparks sind nach Erfahrung der ÖKORENTA Ertragsschwankungen oder Mindererträge einzelner Energieanlagen in der Regel gut verkraftbar und haben - anders als bei Einzelprojekten - grundsätzlich geringere Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Gesamterfolg.

Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung wurden noch keine Vermögensgegenstände erworben.

Alle Informationen zum Alternativen Investmentfonds finden Sie im Verkaufsprospekt.

Besonderheiten dieses Alternativen Investmentfonds

  • Fondsserie mit bewährtem Konzept
  • Erneuerbare Energien sind ökorentabel 
  • Risikogemischte Portfoliostrategie (Wind/Solar/mehrere Standorte)​
  • Realer Mehrwert durch Sachwertinvestment​
  • Unabhängigkeit von Finanz- und Rohstoffmärkten​
  • Sie erfüllen alle gesetzlichen Vorgaben des Anlegerschutzes​

Analysen zum ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11

G.U.B. Analyse

"Zielsetzung des Fonds ist der Aufbau eines Portfolios aus mittelbaren Beteiligungen an Erneuerbare-Energien-Anlagen, hauptsächlich aus den Bereichen Wind- und Solarenergie. Angestrebt wird eine breite Risikomischung, die auch Projekte im Ausland umfasst. Durch feste (Mindest-)Vergütungssätze nach dem EEG für Anlagen in Deutschland und vielfach vergleichbare Vorschriften im Ausland ist das Ergebnis weitgehend unabhängig von der allgemeinen Konjunkturentwicklung und von den Marktpreisen für Strom. Gleichwohl ist die Beteiligung unternehmerisch geprägt. Das Ergebnis hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab und wird maßgeblich auch von dem Verkaufserlös am Ende der Fondslaufzeit geprägt. ÖKORENTA verfügt über langjährige Erfahrung in dem speziellen Markt und kann entsprechende Erfolge der Vorläuferfonds vorweisen, wobei der Schwerpunkt bei Windenergieanlagen in Deutschland liegt."

Die ausführlichen Analyse finden Sie hier als Download


ECOanlagecheck

"Der ÖKORENTA Erneuerbare Energie 11 setzt die bewährte Portfoliofonds-Reihe fort. Die Ergebnisse der bisherigen ÖKORENTA-Portfoliofonds zeigen, dass das Konzept grundsätzlich auch in windschwachen Jahren funktioniert. Die stärkere Gewichtung der Solarenergie, die geplante Beimischung von ausländischen Anlagenstandorten und die Erhöhung der Investitionsquote können dem Fondsportfolio zusätzliche Stabilität verleihen. Das Verhältnis zwischen erwarteter Rendite und Risiko des Beteiligungsangebotes ist angemessen."

Die ausführlichen Analyse finden Sie hier als Download


kapital-markt intern
"Durch die geplante Investition in ein breit gestreutes Fondsportfolio mit Beteiligungen an Gesellschaften, die Energieparks mit Erneuerbaren Energien betreiben, ist eine Beteiligung zur breiteren Risikostreuung gut geeignet. Die ÖKORENTA gehört zu den erfahrenen Akteuren im Zweitmarkt für Erneuerbare Energien und verfügt zudem über ein etabliertes Netzwerk aus Betreibern, Emissionshäusern und Vermittlern mit entsprechendem Zugang zu potentiellen Zielgesellschaften. Eine wesentliche Neuerung gegenüber den Vorgängerfonds besteht in der Erweiterung des Investitionshorizontes auf das (EU-)Ausland, was angesichts der politischen Investitionsanreize durch entsprechende EU-Programme in diesen Bereich und festgelegte Klimaziele folgerichtig erscheint."

Die ausführlichen Analysen finden Sie hier als Download.

Die ÖKORENTA Gruppe

Bei der Gründung der ÖKORENTA im Jahr 1999 war das Unternehmen Pionier im Bereich der nachhaltigen Kapitalanlagen. Zur anfänglichen Ausrichtung als Vertriebsgesellschaft sind nach und nach weitere Kompetenzfelder insbesondere im Bereich der Erneuerbaren Energien hinzugekommen. So hat sich über die Jahre eine umfassende positionierte Unternehmensgruppe entwickelt, deren Gesellschaften heute unter der Holding ÖKORENTA Invest GmbH zusammengefasst sind. Das Leistungsspektrum der Gruppe reicht von der Konzeption lukrativer Kapitalanlagen und deren Vertrieb über den Aufbau und das Management der Portfolios bis hin zur kaufmännischen Betreuung der Energieerzeugungsanlagen und der Kapitalanleger. Das ermöglicht uns eine vernetzte Wertschöpfung, mit der wir Kapitalanleger und Investoren ein hohes Maß an Stabilität und Transparenz bieten.

Alternativer Investmentfonds 

Bei den ÖKORENTA-Portfoliofonds handelt es sich um (1) Alternative Investmentfonds (AIF), die Privatanlegern die Beteiligung an Sachwertinvestitionen ermöglichen. Anlegerinnen und Anleger erwerben durch ein Investment eine unternehmerische Beteiligung. 

AIF sind vollreguliert, das bedeutet sie unterliegen den strengen Auflagen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die gesetzliche Grundlage dabei ist das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), das 2003 in Kraft trat, um Anleger stärker zu schützen. 

Die ÖKORENTA hat eine eigene (2) Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) - die AURICHER WERTE GmbH -, die die Beteiligungsangebote auflegt. Für die professionelle Verwaltung des Vermögens gemäß den gesetzlichen Richtlinien bestimmt die KVG einen Fondsmanager. Dieser entscheidet, welche Investitionen mit dem Fondsvermögen getätigt werden sollen.
Jedoch kann die KVG nicht einfach über das Kapital des Fonds verfügen.

Das Fondsvermögen muss vom Vermögen der KVG getrennt gehalten werden. Es wird deshalb von einer unabhängigen Instanz, der (3) Verwahrstelle verwahrt. Die Verwahrstelle prüft zudem die ordnungsgemäße Mittelverwendung unter Einhaltung der Anlagebedingungen für Investitionen und gibt die Gelder dafür frei. Außerdem gibt sie Anteile aus (oder nimmt sie zurück) und zahlt die Auszahlungsbeträge an die Anleger aus. 

Funktionsdarstellung eines Alternativen Investmentfonds


Ein AIF zeichnet sich durch folgende Punkte aus:

  • hohe gesetzliche Anforderungen an Nachvollziehbarkeit und Transparenz
  • langfristige Anlagen, die somit unabhängig von kurzfristigen Schwankungen sind
  • leichter Marktzugang zu Großobjekten, die als Alleininvestor nicht erworben werden können

Prospekt der Vermögensanlage

Bitte klicken Sie auf das Bild, um in die Leseansicht zu kommen.



Hier finden sie das Verkaufsprospekt zum Download.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit* Prognose
Gesamt-
rückfluss**
Agio Geplante
Fälligkeit
8,5 Jahre 142,00 %  5,00 % 31.12.2029
*nach Vollinvestition. Die Gesellschafterversammlung kann die Verlängerung der Grundlaufzeit einmalig um bis zu drei Jahre beschließen.
**Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen
 
Investitionsvolumen (geplant): bis zu 25.000.000 Euro
Fondsstruktur: Alternativer Investmentfonds
Steuerliche Betrachtung: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
Verfügbar ab: 18.09.2020
Mindestanlagebetrag: 10.000 €. Darüber hinaus jeder durch 1.000 teilbare Betrag
Auszahlungen (prognostiziert):  2,00 % p.a. in 2021, 4,00 % p.a. in 2022-2024, 6,00 % p.a. in 2025-2026, 7,00 % p.a. in 2027-2028 und 102,00 % p.a. in 2029 (siehe Grafik Auszahlungsszenarien)
Downloads:

Auszahlungsszenarien

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder

Neuigkeiten

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11

  • Gesamt-
    rückfluss (Progn.)**:
    • 142,00 %
  • Laufzeit nach Vollinvestition:
    • 8,5 Jahre
  • Volumen:
    • 25.000.000 Euro
  • Mindestanlage- betrag :
    • 10.000 Euro
      zzgl. 5,00 % Agio
Bereits online vermittelt: 915.000 €
Bereits offline vermittelt: 13.350.000 €

Anlage- und
Finanzierungsgrundsätze