Wärmepumpen Queienfeld

Anbieter der Vermögensanlage:

Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH

Weitersagen:

  • Erste Messehalle bereits in Betrieb

  • Wärmeversorgung über 12 Luft-Wasser-Wärmepumpen

  • Nachhaltiges Gesamtenergiekonzept

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

in einem großen Industriegebiet in Grabfeld-Queienfeld, unmittelbar an der bayerisch-thüringischen Grenze, errichtet die DEKO Messezentrum AG in mehreren Bauabschnitten ein Messezentrum mit insgesamt über 50.000 m² Hallenfläche.

Der erste Bauabschnitt mit einer Hallenfläche von rund 17.000 m² wurde am 27. Juli 2019 eröffnet.

Die Wärmeversorgung der Messehallen im Winter bzw. die Kühlung im Sommer erfolgt über 12 Luft-Wasser-Wärmepumpen. Der hierfür benötigte Strom wird heute bereits fast ausschließlich über eine Dachflächenphotovoltaikanlage gewonnen. 

Lassen Sie uns gemeinsam beweisen, dass Ökonomie und Ökologie sich nicht ausschließen müssen und ein solches Großvorhaben energetisch umweltfreundlich und dennoch ökonomisch profitabel umgesetzt werden kann und begleiten Sie uns bei diesem Projekt!


Ihr Ulrich Roos

Geschäftsführer der Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Wärmepumpen Queienfeld" hat seinen Standort im Industriegebiet Thüringer Tor bei Queienfeld. Auf 92.000 m² werden hier zwei Messehallen mit einer Größe von jeweils 17.000 m² errichtet, welche von der DEKO Messezentrum AG betrieben werden. Am 27. Juli 2019 wurde die erste der beiden Hallen in Betrieb genommen. Die Ausstellungsflächen der ersten Halle sind bereits komplett vermietet. 

Für die Energieversorgung des Messezentrums wurde eine eigene Gesellschaft, die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH, gegründet. Ziel dieses Fundings ist es, Wärmepumpen für die energieeffiziente Wärmeversorgung der Hallen in dieser Gesellschaft zu finanzieren. Das Modell gibt interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur Beteiligung an der nachhaltigen Energieversorgung am Standort. Herr Roos ist Geschäftsführer dieses Unternehmens, welches für die Finanzierung und den Betrieb der Wärmepumpen zuständig sein wird. 
 
Das Messezentrum selbst wurde errichtet für die Präsentation und den Verkauf von hochwertigen Dekoartikeln wie z.B. Lampen und Porzellan, welche von Großhändlern und Importeuren aus aller Welt an 320 Ständen Einzelhändlern angeboten werden. Mit der Größe und der Möglichkeit, ein vielfältiges Sortiment und einer Vielzahl von Großhändlern Ausstellungsfläche zu bieten, ist dieses Messezentrum einzigartig in Deutschland. Der Mehrwert für Einzelhändler besteht vor allem darin, dass sie durch das vielfältige Angebot ihre Waren an einem Ort erwerben können und nicht die verschiedenen Standorte der Hersteller besuchen müssen. Diese Lösung gilt durch die Fahrtwegeinsparung als umweltfreundliche Alternative.

Auf dem südlichen Grundstücksteil werden neben den zwei Messezentren insgesamt zehn Lager- und Logistikhallen mit jeweils 1.800 m² Grundfläche errichtet, in denen die Großhändler Ihre Ware lagern können. Der Bereich zwischen den Messehallen wird als Outdoor-Präsentationsbereich genutzt werden. Der Standort befindet sich außerhalb von städtischen Ballungszentren, so dass den Einzelhändlern eine staufreie Anfahrt gewährleistet werden kann.

Zur Stromversorgung der Messe- und Lagerhallen werden auf den Dachflächen Photovoltaikanlagen gebaut. Zusammen erzeugen diese ca. 2 Mio. kWh Strom pro Jahr, wodurch die Messegebäude zu 85 % ohne zusätzlichen Stromzukauf versorgt werden können. Lediglich in den Übergangsmonaten wird ein Zukauf notwendig.
Derzeit werden die Dachflächen an Dritte vermietet. In der Zukunft besteht die Möglichkeit des Erwerbs der Photovoltaik-Anlagen durch die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH.

Die Wärme- und Kälteversorgung erfolgt über 12 moderne Luft-Wasser-Wärmepumpen, die – in Kaskaden geschaltet – über die sogenannte Betonkernaktivierung das ganze Jahr nahezu gleichbleibende Temperaturen gewährleisten. Die Betonkernaktivierung ist vom Prinzip her vergleichbar mit einer Fußbodenheizung, wobei die Fähigkeit des Betonbodens, die thermische Energie zu speichern, genutzt wird. 

Weitere Erläuterungen zur Funktionsweise der Wärmepumpen können Sie den Ausführungen unter dem Reiter Unternehmen entnehmen.
 

Ihre Investition

Die Fundingsumme ist auf 1.001.000 Euro begrenzt. Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH die wirtschaftliche Teilhabe an dem energieeffizienten Betrieb der Wärmepumpen für das DEKO-Messezentrum.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Verzinsung von 5,00 % p.a. bei einer Laufzeit von 5 Jahren. 

Ihr Darlehen wird ab dem Jahr 2020 verzinst und mit einer festen Annuität ab dem Jahr 2021 jährlich zurückgeführt, d.h. Sie erhalten im Jahr 2020 nur eine Zinszahlung und ab dem Jahr 2021 jedes Jahr einen fixen Betrag (Annuität), der sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzt, zurück. Zum Ende der Kreditlaufzeit steigt der Tilgungsanteil, wohingegen der Zinsanteil sinkt. Unter dem Reiter Investitionsangebot finden Sie einen beispielhaften Zahlungsplan. 

Wie Ihre Investition wirkt


Energieeffizienz
Die Wärmepumpen verbrauchen im Jahr ca. 1,2 Mio. kWh der ca. 2,0 Mio. kWh Strom, welcher von den Aufdachphotovoltaikanlagen hergestellt wird und benötigen außer Strom keine weitere Energiequelle. An diesem Standort wird somit energieeffizient gewärmt und gekühlt.

 

Chancen & Risiken

Die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH setzt mit den Wärmepumpen von Novelan bewährte Technik eines namhaften Herstellers zur Wärmeversorgung der DEKO Messezentrum AG ein. Der zugehörige Vertrag wurde mit fester Laufzeit bis Dezember 2025 abgeschlossen. Durch den möglichen Ankauf der Photovoltaikanlagen besteht Potential, eine zusätzliche Ertragsquelle zu erschließen. Aufgrund der lokalen Bindung an einen Wärme-Abnehmer ist der Erfolg dieser Finanzierung abhängig vom wirtschaftlichen Erfolg der DEKO Messezentrum AG. Grundsätzlich besteht bei einer Investition das Risiko des Totalverlusts. Bitte lesen Sie hierzu vor einem Investment aufmerksam die projektspezifischen Risikohinweise. Auf der Seite Anlegerhinweise erhalten Sie zudem nähere Informationen zu den mit einem Crowdinvestment verbundenen Risiken.

Unternehmen

Unternehmensstruktur

Die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH wurde ausschließlich zum Zweck der Finanzierung und des Betriebs der Wärmepumpen gegründet. Herr Roos ist Geschäftsführer dieses Unternehmens. Die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH dient als Projektgesellschaft, während sich die DEKO Messezentrum AG auf die Errichtung und den Betrieb des DEKO-Messezentrums für Gewerbetreibende sowie die Erbringung von Dienstleistungen für die Aussteller und Besucher spezialisiert hat. Damit ist die Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH abhängig von dem wirtschaftlichen Erfolg der DEKO Messezentrum AG. Zusätzlich gewährt die Gesellschaft ein Darlehen auf Abruf über 465.000 Euro, das mit einem Nachrang gegenüber den Crowd Mitteln ausgestattet ist und erst nach diesen getilgt würde. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Verbindlichkeiten.
Organigramm zum Projekt Wärmepumpen Queienfeld


Standort


Die 12 Wärmepumpen zur Beheizung und Kühlung des DEKO Messezentrums werden am Standort Industriegebiet Thüringer Tor (Gemarkung Queienfeld, Flurstücke 575/12 & 575/13) errichtet. Zur Stromversorgung der Wärmepumpen wurden von Dritten Aufdachphotovoltaikanlagen auf den Messehallen installiert. Diese sollen zu einem späteren Zeitpunkt von der Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH übernommen werden.

Die Versorgungslücken in den Wintermonaten werden durch einen Stromliefervertrag mit den Stadtwerken Klingenberg überbrückt. Mit einer Leistung von 45 kW sind die Luft- und Wasserwärmepumpen auch für eine hohe Leistung wie die großen Messehallen geeignet. Dadurch, dass die Wärmepumpen zur Beheizung und Kühlung der Messehalle dienen, können Leistungsspitzen vermieden werden, was den Stromverbrauch gut kalkulierbar macht.

Technologie

Bau, Installation und Wartung werden von einem ortsansässigen Unternehmen durchgeführt. Die Wartungsverträge wurden für die nächsten 10 Jahre mit 5 Jahren Vollgarantie für die komplette Anlage abgeschlossen.


Quelle: Bundesverband Wärmepumpe e.V.


Eine Wärmepumpe besteht aus drei Teilen. Die Wärmequellenanlage entzieht der Umgebung die benötigte Energie. Die eigentliche Wärmepumpe macht diese gewonnene Umweltwärme nutzbar. Das Wärmeverteiler- und Speichersystem gibt die Wärme an die Messehallen ab und verteilt sie. Wärmepufferspeicher sorgen dafür, dass die erzeugte Wärme nicht verloren geht.

Mit Hilfe der in der Wärmequellenanlage gewonnenen Energie wird für die Erzeugung von Wärme in der Wärmepumpe flüssiges Kältemittel verdampft. Das nun gasförmige Kältemittel wird anschließend verdichtet. Hierbei steigen der Druck und somit auch die Temperatur des gasförmigen Kältemittels. Nach der Erhitzung wird das gasförmige Kältemittel mit hoher Temperatur im Verflüssiger verflüssigt. Hierbei wird die hohe Temperatur ans Heizungswasser abgegeben und im Heizkreis genutzt.

Das flüssige Kältemittel mit hohem Druck und hoher Temperatur wird anschließend im Expansionsventil entspannt. Druck und Temperatur fallen und der Prozess beginnt erneut. Die benötigten Temperaturen und die Verwendung werden durch den Wärmepumpenregler gesteuert. Durch die Schwingungsentkopplungen für die Hydraulik wird vermieden, dass Körperschall und Schwingungen auf die Festverrohrung und somit auf das Gebäude übertragen werden.

Genaue technische Daten und Leistungskurven der Wärmepumpen können Sie der Betriebsanleitung im Downloadbereich unter dem Reiter Investitionsangebot entnehmen.

Geschäftsmodell

Stärken und Schwächen

In der nachfolgenden Übersicht sind die unternehmensseitigen Stärken und Schwächen der Energieversorgung MZ Queienfeld GmbH dargestellt:
 
Stärken
  • Einsatz bewährter Technik von etabliertem Hersteller
  • Abgeschlossener Mietvertrag mit fester Laufzeit bis Dezember 2025
  • Keine Mittelaufnahme im Vorrang zur Crowdfinanzierung
  • Erste Messehalle der DEKO Messezentrum AG bereits in Betrieb
Schwächen
  • Abhängig vom wirtschaftlichen Erfolg der DEKO Messezentrum AG
  • Das Gesamtkonzept "Messezentrum" wird so erstmalig in Deutschland realisiert

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 5,00 % Annuitätendarlehen 31.10. 31.10.2024
Fundingsumme: 1.001.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 03.09.2019
Mindestanlagebetrag: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: 25.000 € je natürliche Person, entsprechend dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.
Downloads:
Darlehensvertrag:

Zahlungsplan (5,00 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 03.09.2019 ein Darlehen über €1.000,00 zu 5,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.10.2020 € 58,08 € 58,08 € 0,00 € 42,77 ausstehend
2 31.10.2021 € 282,01 € 50,00 € 232,01 € 268,83 ausstehend
3 31.10.2022 € 282,01 € 38,40 € 243,61 € 271,89 ausstehend
4 31.10.2023 € 282,01 € 26,22 € 255,79 € 275,09 ausstehend
5 31.10.2024 € 282,06 € 13,47 € 268,59 € 278,51 ausstehend
Gesamt € 1.186,17 € 186,17 € 1.000,00 € 1.137,09

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Nein, Sie werden kein Gesellschafter des Unternehmens und somit ergeben sich auch keine Haftungsansprüche (weder beschränkt noch unbeschränkt) gegenüber Ihnen als Anleger.
Ihre Verzinsung beginnt an dem Tag, an dem Ihr Geld auf dem Treuhandkonto eingegangen ist. Eine genaue Aufstellung der Auszahlungen finden Sie in Ihrem Benutzerkonto.
Das Projekt hat kein Mindestvolumen, welches erreicht werden muss, was bedeutet, dass das Projekt bereits ab dem ersten Euro erfolgreich finanziert ist. Sollte im Fundingzeitraum nicht die gesamte Summe zusammenkommen, wird der Emittent das restliche Kapital aus vorhandenem Eigenkapital und den Umsätzen aus der Geschäftstätigkeit bereitstellen und das Projekt durchführen.
Emittenten sind in Deutschland dazu verpflichtet nachzuweisen, dass die Anleger jährlich Ihre Abgeltungsteuer abführen. Um diese Nachweispflicht zu erleichtern, werden die Steuern direkt abgeführt. Anleger erhalten als Nachweis für die erwirtschafteten Erträge und die abgeführten Steuern jährlich eine Erträgnisaufstellung und pro Projekt eine Steuerbescheinigung.
Freistellungsaufträge zur Geltendmachung des Sparerpauschbetrags können nur bei einem Finanzinstitut eingerichtet werden. Bei der GLS Crowd handelt es sich um einen Finanzanlagenvermittler und kein Finanzinstitut wie es bei Banken oder Versicherungen der Fall ist, so dass dies nicht möglich ist.

Allerdings können Anleger, deren jährliche Einkünfte pro Jahr unter dem Grundfreibetrag (Jahr 2019: 9.168,00 € für Ledige, 18.336,00 € für Verheiratete bei gemeinsamer Veranlagung) liegen, eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt beantragen. Diese gilt für 3 Jahre und verhindert, dass bei der Auszahlung von Kapitalerträgen die Kapitalertragsteuer einbehalten und abgeführt wird. Dadurch müssen sich die betroffenen Anleger die Steuer nicht erst wieder vom Finanzamt über die Steuererklärung zurückholen.
Das Zentrum liegt ganz bewusst nicht an einer Großstadt, da die Kunden hauptsächlich Einzelhändler sind, die ohne Stau und ohne Parkplatzsuche einkaufen möchten. Die Kunden kommen dabei aus dem ganzen Bundesgebiet. Auch aus der Schweiz, Österreich, Polen und Frankreich waren schon Kunden zum Einkauf im Deko-Messezentrum. Die Aussteller springen ebenfalls nicht ab. Es müssen bereits Bewerbungen für Aussteller auf die Warteliste genommen werden.
Die Abschlüsse 2016, 2017 und 2018 der DEKO Messezentrum AG können noch keine Gewinne ausweisen, da die AG explizit für dieses Projekt gegründet wurde und in diesen ersten 3 Jahren vor Inbetriebnahme nur Kosten aufgelaufen sind, aber keine Einnahmen generiert wurden. Die Kosten resultieren insbesondere aus Planungs-, Projektierungs- und Baukosten. Erst der Abschluss 2019 wird die Erfolge des Unternehmens belegen können. Der Emittent geht aufgrund der positiven Resonanz davon aus, dass die Umsatzziele schon in wenigen Monaten erreicht und vermutlich sogar übertroffen werden. Die Quartalszahlen werden bis dahin nicht erstellt oder veröffentlicht.
Das Deko-Messezentrum hat täglich neue Kunden, ohne dass derzeit Werbung gemacht wird. Dass bisher keine Werbung gemacht wurde ist dem Umstand geschuldet, dass der Standort momentan nicht gut mit Internet versorgt wird. Diese Hürde soll bis in vier Wochen beseitigt sein. Der Emittent rechnet mit einem noch größeren Anstieg der Umsätze, sobald Werbung gemacht werden kann.

Wärmepumpen Queienfeld

Erneuerbare Energien
  • Verzinsung:
    • 5,00 %
  • Laufzeit:
    • 5 Jahre
  • Volumen:
    • 1.001.000 Euro
  • Bonuszins:
    • nicht vorhanden
Bereits finanziert: 574.250 €

Anlage- und
Finanzierungsgrundsätze