Fotografien von Photovoltaik Anlagen der ENERTRAG auf einem Feld in der Prignitz in Brandenburg.

ENERTRAG SE – Tranche B

Wertpapier

Dauer: 3:07

Verzinsung variabel

anfänglich: 6,47 %

Laufzeit

10 Jahre

Mindestzeichnungssumme

3.000 €

Volumen

5.000.000 €

online vermittelt: 300.000 € offline vermittelt: 4.697.000 €

Warnhinweis

  • Der Erwerb dieses Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Potenzielle Anleger sollten den Wertpapierprospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen.
  • Die Billigung des Wertpapierprospektes durch die luxemburgische Finanzaufsicht (CSSF) ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.
  • Die GLS Crowdfunding GmbH fungiert ausschließlich als Vermittler. Bei Fragen zum Finanzinstrument wenden Sie sich bitte an die Emittentin ENERTRAG SE.
Ein Foto von Gunar Hering von der ENERTRAG.

Liebe Anleger*innen,

die Energiewende bedeutet weit mehr, als nur erneuerbaren Strom zu produzieren. Dies haben ENERTRAG SE und ihre verbundenen Unternehmen früh erkannt und so konnte sich ENERTRAG zu dem entwickeln, was es heute ist. Die Entscheidung, eigene Netze zu bauen, Erneuerbare-Energien-Parks im Eigenbestand zu halten, auf Wasserstoff im Verbundkraftwerk zu setzen und frühzeitig die richtigen Regionen weltweit anzugehen, zeigt, dass wir bei ENERTRAG mit großer Weitsicht denken. Mein aufrichtiger Dank gilt den über 1.000 Mitarbeitenden von ENERTRAG, die dies in den vergangenen Jahren so konsequent und leidenschaftlich umgesetzt haben.

Dies spiegelt sich auch in unseren Finanzangeboten an Sie wider. Gerade die letzten Jahre haben gezeigt, mit welcher Dynamik und Geschwindigkeit sich Märkte wandeln und wie schnell sich Preise vervielfachen. Genau aus diesem Grund haben wir die bekannte klassische Unternehmensanleihe mit all ihren Vorzügen um eine flexible Komponente erweitert.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, durch die Zeichnung des vorliegenden Angebots einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg der Energiezukunft zu leisten oder weiterhin beizutragen.

Seien Sie dabei!

Dr. Gunar Hering

Vorstandsvorsitzender ENERTRAG SE

Sie wollen mehr über das Projekt erfahren?

Kurzbeschreibung

Eine nachhaltige Energieversorgung mit ausschließlich regenerativen Energieträgern ist aus Sicht von ENERTRAG keine Vision mehr, sondern eine Aufgabenstellung der Gegenwart. ENERTRAG ist ein führendes Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien in Deutschland und weltweit. Mit umfassendem Know-how in der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von integrierten Energieanlagen aus Wind und Sonne, sowie einer breiten Palette an Anlagen im Eigenbesitz, erzeugt das Unternehmen jährlich über 2 Terawattstunden Strom.

Die Haupttätigkeiten der Emittentin und ihrer verbundenen Unternehmen sind die Entwicklung, die Realisierung und der Betrieb von Erneuerbare-Energien-Anlagen. Hierzu gehören auch die Betriebsführung, Instandhaltung und Ausrüstung von eigenen und fremden Erneuerbare-Energien-Anlagen. Dabei konzentriert sich ENERTRAG bei den Haupttätigkeiten primär auf Windenergieanlagen an Land. Aber auch Aktivitäten im Bereich der Erzeugung von grünem, also aus erneuerbaren Energien erzeugtem Wasserstoff, Energiespeicherverfahren sowie der Sektorenkopplung gehören zum Leistungsspektrum von ENERTRAG.

Das strategische Ziel von ENERTRAG ist die Erzeugung nachhaltiger erneuerbarer Energien für eine lebenswerte Erde. Hierzu gehören die bedarfsgerechte Erzeugung, Speicherung und Vermarktung von Energie aus erneuerbaren Quellen für die Sektoren Strom, Transport, Industrie und Wärme. Zur Finanzierung des weiteren Wachstums wird ein Teil der Projekte verkauft sowie weitere externe Finanzierungsalternativen erschlossen. Grundsätzlich hat die Entwicklung neuer Erneuerbare-Energien-Projekte den Ausbau des Eigenbestandes zum Ziel. Damit kann ENERTRAG auch schwankende Erlöse aus Realisierung und Betrieb ausgleichen und eine ausreichende Liquiditätsvorhaltung für neue Projektentwicklungen sicherstellen.

Drohnenaufnahmen von einem Windturbinenpark

Ihre Investition - Tranche B

ENERTRAG plant unter anderem mithilfe des Emissionserlöses seinen Tätigkeitsbereich auszubauen. Dies soll weiteres Wachstum von ENERTRAG ermöglichen. Mit Ihrer Investition treiben Sie damit die Entwicklung, die Realisierung und den Betrieb von Erneuerbare-Energien-Projekten im In- und Ausland voran. Hierzu gehören auch die Betriebsführung, die Instandhaltung und die Ausrüstung von Erneuerbare-Energien-Anlagen.

Eine Festlegung der Investition des Nettoemissionserlöses in konkrete Erneuerbare-Energien-Projekte ist zum Datum des Wertpapierprospektes vom Vorstand der Emittentin noch nicht fest beschlossen worden.

Um einen weiteren Ausbau des Tätigkeitsbereichs sowie der erneuerbaren Energien voranzutreiben, erschließt ENERTRAG sowohl neue Technologien als auch neue geographische Märkte. So hat ENERTRAG zusätzlich zum historischen Fokus auf Windenergieerzeugung an Land inzwischen auch die Solar-, Wasserstoff- und Speicheraktivitäten stark ausgebaut.

Darüber hinaus werden die durch dieses Angebot entstandenen Anleihekosten mitfinanziert.

Das gesamte Emissionsvolumen ist auf insgesamt 15.000.000 Euro begrenzt. Die Schuldverschreibungen sind eingeteilt in bis zu 10.000.000 Euro der Serie ENERTRAG Zins 2030 (Tranche A- ISIN DE000A351546) und bis zu 5.000.000 Euro der Serie ENERTRAG Zins 2033 (Tranche B – ISIN DE000A351553).

Die Schuldverschreibungen werden über die Laufzeit variabel, abhängig von dem EURIBOR Zwölfmonatsgeld / Tagessatz verzinst. Der zu zahlende Zins wird jeweils vor Beginn einer neuen Zinsperiode durch die Emittentin ermittelt.

Als Anleger*in erhalten Sie mit Ihrem Investment ab 3.000 Euro in die Tranche B, bei einer Laufzeit von rund 10 Jahren, eine variable Verzinsung, die für jede Zinsperiode (Kalenderjahr) neu festgelegt wird. Die Verzinsung ergibt sich aus dem 12-Monats-Euribor plus einem fixen Zinsaufschlag von 2,75 % pro Jahr. Die Verzinsung für jede neue Zinsperiode wird zum 10. Geschäftstag vor dem Beginn einer neuen Zinsperiode festgelegt. Für den Zeitraum vom 01.01.2024 bis zum 31.12.2024 wurde der Zins bereits festgelegt und beträgt 6,47 % p.a.

Die Anleihen können grundsätzlich ohne Beschränkung verkauft oder übertragen werden. Es ist geplant, die Anleihen 4 Monate nach Ende der Angebotsfrist in den allgemeinen Freiverkehr an der Börse Düsseldorf einzubeziehen.

Der Zinssatz beträgt mindestens 0,00 % p.a., Negativzinsen sind ausgeschlossen. Während der Zinsperiode ist der Zinssatz unveränderlich.

Die Laufzeit der Schuldverschreibungen beginnt jeweils am 01. Januar 2024 und endet bei der Serie ENERTRAG Zins 2030 (Tranche A – ISIN DE000A351546) am 31. Dezember 2030 und bei der Serie ENERTRAG Zins 2033 (Tranche B – ISIN DE000A351553) am 31. Dezember 2033.

Wie Ihre Investition wirkt

Ausbau erneuerbarer Energien

ENERTRAG entwickelt Projekte mit dem Ziel erneuerbare Energien nachhaltig zu erzeugen und den Eigenbestand weiter auszubauen – mit dem Anspruch global aktiv zu sein.

Umsetzung bedarfsgerechter Energieversorgung

Erneuerbar produzierter Strom muss dem Markt nutzen. ENERTRAG führt die Sektoren Strom, Transport, Industrie und Wärme zusammen und treibt die bedarfsgerechte Erzeugung, Speicherung und Vermarktung von Energie aus erneuerbaren Quellen voran.

Nutzbarkeit der erneuerbaren Technologien

ENERTRAG entwickelt Technologien zur grünen Wasserstofferzeugung und andere Speichertechnologien weiter und macht sie nutzbar für den freien Energiemarkt.

Ausgewählte Chancen und Risken

Hinweis: Auf der Seite Anlegerhinweise erhalten Sie nähere Informationen zu den mit einem Crowdinvestment verbundenen Risiken.

Chancen Risiken
Günstigerer Strom aus Wind- oder Solarenergie eröffnet die Möglichkeit, auch den Industrie- und Verkehrsbereich mit erneuerbarer Energie zu versorgen. Änderung staatlicher Regelungen zu erneuerbaren Energien besonders bei Auswirkungen auf bestehende Investitionen.
Wachstum des globalen Wind- und Solarmarktes und neue Ausbauziele ermöglichen schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien. Technologiewettbewerb und die Einflüsse neuer Erkenntnisse können sich auch negativ auf Produkte und/oder Dienstleistungen auswirken.
Mehr Technologieoffenheit bei den erneuerbaren Energien führt zu mehr dezentraler und bedarfsgerechter Versorgung. Bei Investitionen in Neubauprojekte kann es zu Verzögerungen kommen, beispielsweise aufgrund erschwerter Witterungsbedingungen, Lieferengpässen bei den Anlageherstellern oder Verzögerungen im Genehmigungsprozess. Dadurch können Umsätze und Ergebnisse von ENERTRAG geringer als geplant ausfallen.

Die Gründer von ENERTRAG begannen bereits im Jahr 1992 nach geeigneten Windstandorten zu suchen. Kurz darauf planten sie die ersten Windenergieanlagen in Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Zu dieser Zeit stand die Windenergiebranche noch am Anfang ihrer Entwicklung. Seit mehr als 24 Jahren produziert ENERTRAG als international tätiges Energieunternehmen Strom, Wärme und Kraftstoffe aus ausschließlich erneuerbaren Quellen.

Die Emittentin wurde im Jahr 1998 gegründet.

Mittlerweile hat ENERTRAG international über 840 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von mehr als 1.800 MW errichtet. So wurden bisher primär Windenergieanlagen in Deutschland, Frankreich und Polen realisiert. Auch wurden 2023 in Deutschland die ersten beiden Solarprojekte mit einer Leistung von insgesamt 20 MW und ergänzt durch einen 3,6 MW großen Batteriespeicher erfolgreich in Betrieb genommen.

 

Enertrag Unternehmenssitz in Dauerthal.

ENERTRAG hat seinen Ursprung in Dauerthal in der Uckermark, Brandenburg. Die Emittentin ENERTRAG SE hat ihren Hauptsitz auch weiterhin dort.
Das Unternehmen verfügt über 11 Niederlassungen in ganz Deutschland, sowie jeweils über drei in Frankreich und Südafrika und jeweils eine in Polen, Spanien, Ghana, Uruguay, Namibia und Vietnam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haupttätigkeitsbereiche umfassen die Entwicklung, die Realisierung und den Betrieb von Erneuerbare-Energien-Projekten im In- und Ausland. Hierzu gehören auch die Betriebsführung, die Instandhaltung und die Ausrüstung von Erneuerbare-Energien-Anlagen.

Unternehmensgegenstand der Emittentin sind alle Tätigkeiten auf dem Gebiet der Energiewirtschaft, einschließlich

  • Entwicklung, Bau und Betrieb von Energieanlagen, Kraftwerken und Immobilien,
  • Handel mit Energieanlagen, Kraftwerken, Energie und Energieträgern,
  • Erzeugung und Verteilung von Energie und Energieträgern,
  • Erbringung von Dienstleistungen in den vorgenannten Bereichen,
  • Beratung von und Beteiligung an anderen Unternehmen vorgenannter Branchen, Übernahme der Geschäftsführung in diesen Unternehmen sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Lieferungen und Leistungen

Check einer Windkraftanlage

An der Emittentin ist die Uckerwerk Energietechnik GmbH mit Sitz in Dauerthal als Alleinaktionärin beteiligt.

Darüber hinaus hält die Emittentin ihrerseits direkt und indirekt Geschäftsanteile an operativ tätigen Gesellschaften mit eigenem Personal sowie einer Vielzahl von Zweckgesellschaften ohne Mitarbeiter. Mit keiner der genannten Gesellschaften besteht ein Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag.

In der nachfolgenden Grafik ist die Struktur von ENERTRAG als Ganzes vereinfacht mit Fokus auf die Emittentin dargestellt. Eine ausführliche Darstellung der Organisationsstruktur ist im Wertpapierprospekt im Abschnitt 4.2 Organisationsstruktur zu finden.

 

Hauptanteilseigner

Der mittelbare Hauptanteilseigner ist der Aufsichtsratsvorsitzende der Emittentin, Jörg Müller, der zum Datum des Prospekts an der Uckerwerk Energietechnik GmbH mit 51 Prozent beteiligt ist.

Vorstand
Mitglieder des Vorstands der Emittentin sind Dr. Gunar Hering (Vorsitzender), Matthias König und Simon Hagedorn.

Foto: Enertrag | Stefanie Loos

Vorstandsvorsitzender Dr. Gunar Hering ist zuständig für Erneuerbare-Energien-Projekte und neue Energielösungen. Er ist 1972 in Chemnitz geboren, Vorstandsvorsitzender der ENERTRAG SE seit Juli 2022 und Vorstandsmitglied der ENERTRAG SE seit 2014. Zwischen 1997 und 2002 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am GSI Helmholzzentrum für Schwerionenforschung, gleichzeitig Promotion in Kernphysik an der Technischen Universität Darmstadt. Von 2002 bis 2014 war er bei der The Boston Consulting Group GmbH Associate Director und Mitglied des Führungsteams der globalen Energy Practice. Seit 2017 ist er Mitglied der YPO Global Leadership Community und er ist ausgezeichnet als Energiemanager des Jahres 2022.

 

 

Foto: Enertrag | Stefanie Loos

 

Matthias König ist zuständig für Bau, Betrieb, Service, Einkauf und Stromnetze. Er ist 1968 in Löningen geboren und Vorstandsmitglied der ENERTRAG SE seit 2005. Zwischen 1993 und 1995 war er Angestellter der Starkstrom-Anlagen-Gesellschaft mbH, Frankfurt a.M. in der Internen Revision. Von 1996 bis 2000 war er Assistent der Geschäftsführung sowie ab 1997 Leiter der Niederlassung Berlin sowie ab 1998 Kaufmännischer Leiter der Berliner Licht- und Signaltechnik GmbH in der SAG Montagegesellschaft mbH, Berlin. Seit 2000 Beschäftigter von ENERTRAG SE.

 

 

Foto: Enertrag | Stefanie Loos

Simon Hagedorn ist zuständig für Finanzierung, Akquisitionen, kaufmännische Geschäftsführung, Rechnungswesen, Digitalisierung und Recht. Er ist 1984 in Engelskirchen geboren und Vorstandsmitglied der ENERTRAG SE seit 2021. Zwischen 2008 und 2011 betrieb er eine freiberufliche Beratung in der Energie- und Projektfinanzierung. Seit 2012 ist er Beschäftigter von ENERTRAG SE, seit 2015 ist er Prokurist von ENERTRAG SE und seit 2016 Geschäftsführer von ENERTRAG EnergieInvest GmbH.

Aufsichtsrat

Zum derzeitigen Aufsichtsrat der ENERTRAG SE wurden am 01. Juli 2022 Jörg Müller (Vorsitzender) und am 15. November 2020 Dr. Burkhard Bastuck, Dr. Heike Pfitzner, Dr. Martin Altrock, Dr. Stephan Döhler, Dr. Martin Handschuh sowie Matthias Platzeck durch die Hauptversammlung gewählt.

Foto: Enertrag | Stefanie Loos

Jörg Müller ist seit Juli 2022 Vorsitzender des Aufsichtsrats und gründete 1998 ENERTRAG SE in der Uckermark als Hauptanteilseigner und Vorstandsvorsitzender. Er ist 1964 in Dessau geboren, studierte ab 1983 Kerntechnik am Energetischen Institut in Moskau. 1988 schrieb er seine Diplomarbeit zum Thema Reaktorsicherheit. 1989 bis 1993 war er Ingenieur bei der Kraftwerks- und Anlagenbau AG im Bereich Reaktorsicherheit wo er später für Erneuerbare Energien zuständig war.
Seit 1991 engagiert er sich im Bereich der erneuerbaren Energien: Bereits 1993 nahm er seine erste eigene Windenergieanlage in Betrieb. Es folgten 1997 die Gründung der Uckerwerk Energietechnik GmbH als geschäftsführender Gesellschafter sowie 1998 die Gründung der ENERTRAG SE. Bis 2022 war er hier in der Position des Vorstandsvorsitzenden. 2012 erhielt er den Verdienstorden des Landes Brandenburg für unternehmerische Leistungen.

 

Enge und erfolgreiche Zusammenarbeit: das Team ENERTRAG

 

Zum 31. März 2023 zählte die Emittentin 528 Beschäftigte gegenüber 445 zum Vorjahresstichtag. Der Anstieg ging zu über 80 Prozent auf den Aufbau der Projektentwicklung zurück. Im Geschäftsjahr 2022/2023 wurden durchschnittlich 12 Mitarbeiter ausgebildet.

Insgesamt sind bei der ENERTRAG-Gruppe rund 1.000 Mitarbeitende beschäftigt.

Die langjährige Erfahrung und hohe Fachkompetenz der Planungs- und Finanzierungsabteilung kann ENERTRAG auch in Zukunft ermöglichen, weitere Erneuerbare-Energien-Projekte zu realisieren und die Marktposition zu stärken. Im Rahmen der Projektplanung und -realisierung hat ENERTRAG dank der guten Vernetzung zu den Produzenten von Erneuerbare-Energien-Anlagen, speziell zu den Herstellern von Windenergieanlagen, einen guten Ausgangspunkt, um die neuesten technischen Innovationen zu berücksichtigen.

Drohnenaufnahmen von einem Windturbinenpark

ENERTRAG entwickelt, realisiert, betreibt und veräußert überwiegend Windenergieprojekte. Allerdings werden in einem größer werdenden Umfang auch Solarprojekte in der Freifläche sowie Projekte zur Herstellung von grünem Wasserstoff durch die Emittentin selbst, oder durch ihre verbundenen Unternehmen umgesetzt. In kleinerem Umfang werden auch andere Erneuerbare-Energien-Projekte, wie zum Beispiel Windwärmespeicher, realisiert. Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektentwicklung im Windenergie- und Solarbereich ist eine umfangreiche, zeit- und kostenintensive Projektplanung.

ENERTRAG hat inzwischen eine breite Projektpipeline im Bereich Sektorenkopplung entwickelt und für diese Sparte eine eigene Fachabteilung geschaffen. Aktuell befindet sich die Energiewende in Deutschland in einer zweiten Phase. Nach signifikanten Kostensenkungen bei Windenergie an Land sowie der Photovoltaik steigen gleichzeitig die Chancen für und die Anforderungen an die erneuerbaren Kraftwerke, auch den Industrie- und Verkehrsbereich mit Energie zu versorgen. Dabei rückt die Versorgungssicherheit als größte Herausforderung in den Mittelpunkt. Wasserstoff stellt aufgrund seiner hohen Energiedichte, seiner guten Lagerfähigkeit und seiner Ersetzbarkeit kohlenstoffbasierter Kraftstoffe nach Einschätzung von ENERTRAG eine ideale Lösung für diese Herausforderung dar und bietet mit seinen Eigenschaften künftig einen wichtigen Lösungsansatz für eine erfolgreiche Sektorenkopplung. Unter Sektorenkopplung ist die Verzahnung von Strom, Wärme, Industrie und Verkehr zu verstehen, damit die erneuerbaren Energien bestmöglich genutzt und integriert werden können.

Neben der eigenen Projektentwicklung im Bereich der Sektorenkopplung setzt ENERTRAG auch mehrere Projekte im Rahmen von Kooperationen um.

Die Emittentin hat bereits frühzeitig damit begonnen, sich über die Energieverteilung Gedanken zu machen und errichtet daher über ein verbundenes Unternehmen sukzessive ein eigenes Einspeisenetz für erneuerbare Energien, das über Hoch- und Mittelspannungs-Erdkabel und mehrere Umspannwerke direkt mit dem europäischen Verbundnetz verbunden ist. Dabei setzt ENERTRAG nicht auf unsichere „Smart Grids“, sondern auf direkt per Hardware-Leitung verbundene Energieanlagen, welche auch beim Zusammenbruch des Stromnetzes noch funktionieren. Hierbei werden aktive und intelligente Leistungsregelungen eingesetzt, mit denen ENERTRAG technologisch ein höheres Steuerungspotenzial seiner Energieanlagen erreicht. Die verwendeten Netze enthalten auch Informations- oder Steuerungselemente. Dazu gehören auch Kommunikations-, Mess-, Regel- und Automatisierungstechniken, die es ermöglichen, den Zustand des Netzes in Echtzeit zu erfassen. Dabei ist das Ziel immer, die bestehende Netzkapazität so effektiv wie nur möglich zu nutzen und die Netze zu stabilisieren.

Enertrag Anlagen
Umspannwerk Bertikow
Hochspannungskabelnetz für 610 Megawatt Erneuerbare Energie Nechlin/Bertikow (Uckermark)

Unter dem Reiter Investitionsangebot finden Sie unter den Downloads den Wertpapierprospekt inklusive ausgewählter Finanzangaben der Emittentin.

Ausgewählte Stärken Ausgewählte Schwächen
Seit über 24 Jahren Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien Es bestehen Management- und Schlüsselpersonenrisiken bei der Emittentin
Stetige Weiterentwicklung der eigenen Technologien im eigenen Unternehmen Projektentwicklungs- und Baurisiken
Ausgereifte Geschäftsbereiche im Bereich der Sektorenkopplung Risiko regulatorischer Änderungen im Markt

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zur Tranche B der ENERTRAG SE bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
10 Jahre anfänglich 6,47% endfällig 31.12. 31.12.2033

Die Verzinsung ergibt sich aus dem 12-Monats-EURIBOR / Tagessatz plus einem fixen Zinsaufschlag von 2,75 % pro Jahr.

Emissionsvolumen

5.000.000 €

Art des Finanzinstruments

Inhaberschuldverschreibung (nicht nachrangig)

Zinstermin

Die Zinsen auf die Schuldverschreibungen sind jährlich nachträglich für den vorausgegangenen Zeitraum jeweils am 01.01. eines jeden Jahres zur Zahlung fällig. Die erste Zinszahlung ist am 01.01.2025 fällig.

Verfügbar ab

11.01.2024

Rückzahlung

Rückzahlung zum 01.01.2034 – Fälligkeit ist der 31.12.2033

Mindestanlagebetrag

3.000 €

Handelbarkeit

Die Anleihen können grundsätzlich ohne Beschränkung verkauft oder übertragen werden. Die Einbeziehung der Schuldverschreibungen in den allgemeinen Freiverkehr an der Börse Düsseldorf ist innerhalb von vier Monaten nach dem Ende der Angebotsfrist geplant. Der Freiverkehr an der Börse Düsseldorf stellt keinen „geregelten Markt” im Sinne der Finanzmarktrichtlinie (MiFID II) dar. Eine Einbeziehung in einen „geregelten Markt“ im Sinne der MiFID II erfolgt nicht.

Downloads

ENERTRAG SE – Anleihebedingungen Tranche B

ENERTRAG SE – Handelsregisterauszug

ENERTRAG SE – Jahresabschluss und Lagebericht_GJ_2022-2023

ENERTRAG SE – Werbebroschuere

ENERTRAG SE – Wertpapierprospekt

ENERTRAG SE – Zinsbekanntmachung_2024

1. Nachtrag zum Wertpapierprospekt

Zahlungsplan (anfänglich: 6,47 % Zinsen p.a.)

Unabhängig von Ihrem Investitionsdatum beginnt der Zinslauf bei dieser Anleihe am 01.01.2024. Bei einer Zeichnung in Höhe von 10.000 € und einer variablen Verzinsung (s.o.) von anfänglich 6,74 % Zinsen für die Zinsperiode vom 01.01.2024 bis zum 31.12.2024, sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Investment (individuelle Stückzinsen unberücksichtigt) wie folgt aus:

Zahlungslauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.12.2024 € 645,23 € 645,23 € 0,00 € 475,05
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 645,23

- Kapitalertragssteuer: € 161,31
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 8,86

Zinsen netto: € 475,05
ausstehend
Gesamt € 645,23 € 645,23 € 0,00 € 475,05

Die nachfolgenden Zinsperioden beginnen jeweils am 01/01 eines Kalenderjahres (einschließlich) und enden am 31/12 eines Kalenderjahres. Die zugehörigen Zinssätze werden jeweils zum 10. Geschäftstag vor dem Beginn dieser festgelegt. Eine Veröffentlichung erfolgt durch den Bundesanzeiger sowie die Webseite der Emittentin. Aus diesem Grund finden Sie hier keine weiteren Angaben zur Verzinsung der Folgejahre bis zur Rückzahlung am 01/01/2034.

Was bewirkt mein Investment?

Wir haben uns gefragt, wie wir die angestrebte Wirkung Ihres Investments in Bezug auf Nachhaltigkeitsziele für Sie greifbar machen können.

Das folgende Wirkprofil stellt einen Versuch dar, die nachhaltige Wirkung von Unternehmen sichtbar zu machen. Es wurde von unserem Kooperationspartner, der GLS Bank, auf Basis des eigenen Nachhaltigkeitsverständnisses und den „UN Sustainable Development Goals(SDGs), entwickelt. Das Ergebnis beruht auf den Antworten des Unternehmens auf Fragen zu der Wirkung seiner Angebote und Dienstleistungen. Dieses Bewertung soll Ihnen als Investor tiefergehende Einblicke in die angestrebte Wirkung Ihrer Investments verschaffen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung der angestrebten Wirkung basiert auf einer Selbsteinschätzung des Unternehmens, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Darstellung enthält keine Aussage oder Prognosen zur finanziellen Entwicklung des Unternehmens oder zur Wertentwicklung Ihres Investments.

Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr darüber.

Lesen Sie mehr zu unserem Zukunftsbild für die Nachhaltige Wirtschaft.

Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr über „Impact Investing“ – Anlegen mit Wirkung.

Wie zahlt die Enertrag SE auf die SDGs mit dem Fokus "Zukunftsweisend" ein?

SDG Icon 7: Bezahlbare und saubere Energie

ENERTRAG trägt durch seine Geschäftstätigkeit wesentlich zur Schaffung bezahlbarer, nachhaltiger und sauberer Energie bei. Das Leistungsspektrum von ENERTRAG erstreckt sich über Projektentwicklung, Finanzierung, Bau, Betriebsführung und Instandhaltung von Erneuerbare-Energien-Projekten in unterschiedlichen Ländern, allem voran Windenergieprojekten, aber zunehmend auch Solarprojekten sowie anderen Kraftwerken aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Auch Aktivitäten im Bereich der Erzeugung von grünem, also aus erneuerbaren Energien erzeugtem Wasserstoff und Energiespeicherverfahren gehören zum Leistungsspektrum von ENERTRAG.

SDG Icon 13: Massnahmen zum Klimaschutz

Das strategische Ziel von ENERTRAG ist erneuerbare Energien nachhaltig zu erzeugen für eine lebenswerte
Erde. Hierzu gehört die bedarfsgerechte Erzeugung, Speicherung und Vermarktung von Energie aus erneuerbaren Quellen für die Sektoren Strom, Transport, Industrie und Wärme. Dadurch werden nachweislich CO2-Emissionen reduziert und entscheidende Maßnahmen zum Klimaschutz umgesetzt.

Wie zahlt die Enertrag SE auf die SDGs mit dem Fokus "Ökonomisch" ein?

SDG Icon 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

 

 

 

 

 

Neben der Entwicklung und dem Bau von Erneuerbare-Energien-Projekten hat ENERTRAG bereits frühzeitig damit begonnen, sich um die Energieverteilung und die damit zusammenhängende Infrastruktur Gedanken zu machen. So errichtet ENERTRAG sukzessive ein eigenes Einspeisenetz für erneuerbare Energien. Darüber hinaus hat ENERTRAG mit der innovativen Entwicklung und Realisierung des weltweit ersten industriellen Wasserstoff-Wind-Biogas-Hybridkraftwerks, welches im Oktober 2011 erfolgreich in Betrieb ging, einen entscheidenden Beitrag auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung geleistet. Der im ENERTRAG Hybridkraftwerk nachhaltig erzeugte Wasserstoff wird direkt in das Erdgasnetz eingespeist und darüber hinaus als grünes Industriegas verkauft. Dank dem Know-how der eigens für die Sparte Wasserstoff geschaffenen Fachabteilung, hat ENERTRAG inzwischen eine breite Projektpipeline im Bereich Sektorenkopplung entwickelt und setzt auch mehrere Projekte im Rahmen von Kooperationen um. All dies treibt die Entwicklung zu einer CO2-freien Wirtschaft und den Ausbau einer dezentralen Infrastruktur und Industrie voran.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ja, es handelt sich um eine Unternehmensanleihe. Sie stellen ENERTRAG SE Ihr Geld zur Verfügung. Dafür haben Sie das Recht auf 100 Prozent Rückzahlung Ihres Anlagebetrages am Ende der Laufzeit und Ihnen stehen jährliche Zinsen zu. Die einzige Neuerung gegenüber den bisherigen Anleihen der Emittentin ist, dass kein starrer Zinssatz gewählt wurde, sondern dieser einmal im Jahr (Mitte Dezember) für das nächste Jahr festgelegt wird.

Der EURIBOR ® ist der durchschnittliche Zinssatz, zu dem sich europäische Banken untereinander Geld anbieten. Der EURIBOR ® wird für verschiedene Anlagehorizonte berechnet, z. B. für 1 Monat, 3 Monate usw. ENERTRAG SE hat als Grundlage der Zinsfestlegung den 12-Monats-EURIBOR gewählt.

Hintergrund: Im Prinzip orientieren sich sehr viele Finanzprodukte am EURIBOR ®. Der Sollzinssatz bei Bauzinsen zum Beispiel hat in der Regel als Grundlage den EURIBOR ® plus einen Aufschlag der jeweiligen Bank. Auch Tages- und Festgeld orientieren sich teilweise an diesem Referenzzinssatz.

Kontakt

Sie haben eine Frage zur GLS Crowd, Ihrer Geldanlage oder Ihrem Benutzerkonto? Dann nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular. Wir antworten Ihnen sobald wie möglich.

Sie erreichen uns telefonisch:

Montag bis Freitag, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Telefon: 069 / 2547 413 10

Finanzieren mit der Crowd

Haben Sie ein sozial-ökologisches Unternehmen oder Projekt, das Sie mit Crowdinvesting weiter voranbringen. Dann kontaktieren Sie uns hier. Nutzen Sie bitte nicht das untenstehende Kontaktformular. Herzlichen Dank!

Oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden – die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.





    * Pflichtfelder

    Warnhinweis

    • Der Erwerb dieses Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
    • Potenzielle Anleger sollten den Wertpapierprospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen.
    • Die Billigung des Wertpapierprospektes durch die luxemburgische Finanzaufsicht (CSSF) ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.
    • Die GLS Crowdfunding GmbH fungiert ausschließlich als Vermittler. Bei Fragen zum Finanzinstrument wenden Sie sich bitte an die Emittentin ENERTRAG SE.

    Bestens informiert bleiben!
    Mit dem Newsletter der GLS Crowd

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Vorabinformationen zu neuen Angeboten.

    Ich möchte per Newsletter (E-Mail) über Projekte und Neuigkeiten informiert werden.