Sie haben keinen Zugriff auf die Ausgabe dieses Dokuments.
Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich bei Problemen an uns!

  • Erfahrener Mittelständler / Hidden Champion

  • Weltweit einzigartig umweltfreundliche Technologie

  • Einsatz Industrie 4.0 in der Bahnindustrie

Information für Investoren

Leider musste die BIP-Industrietechnik GmbH Insolvenz anmelden. Weitere Informationen sind für Investoren im geschützten Bereich nach dem Login einsehbar.

Grußwort

Grußwort

Liebe Anleger*innen,

vor 27 Jahren gründete ich ein Ingenieurbüro für Maschinenbau. Mittlerweile besteht die BIP-Industrietechnik GmbH aus mehr als 50 Köpfen, die passgenaue Lösungen für ihre Kunden entwickeln. Unsere Kernkompetenz liegt in der Radsatztechnologie für den Bahnbetrieb: Wir entwickeln Verfahren zur Überprüfung von Rädern und Achsen, damit die Züge unserer Kunden wie z. B. der Deutschen Bahn sicher an ihr Ziel kommen. In den letzten Jahren haben wir uns auch in der Automatisierungstechnik der Bahnindustrie sowie in der ökologischen Trockenentfettung einen Namen gemacht. Dieses bei uns exklusiv angebotene Verfahren der Trockenentfettung für Werkstücke sorgt für mehr Umweltfreundlichkeit in der gesamten Metallindustrie. So werden bis zu 90 % der Energie eingespart und auch der Wasser- und Chemikalienverbrauch wird im Produktionsprozess deutlich verringert.

Seien Sie bei unserer Erfolgsgeschichte dabei, indem Sie unser weiteres Wachstum mit Ihrem Kapital ermöglichen!

Wilfried Pieper
Geschäftsführer

Kurzbeschreibung

Als erfolgreicher deutscher Mittelständler hat die BIP-Industrietechnik GmbH in ihren Kundensegmenten mittlerweile ein weltweites Kundennetz aufgebaut. Die Wachstumstreiber liegen in den Bereichen der ökologischen Trockenentfettung und in der Bahnautomatisierungstechnik. Hier hat das Unternehmen Lösungen entwickelt, um unangenehme oder gesundheitsbeeinträchtigende Arbeitsabläufe zu automatisieren wie z. B. die Fäkalienentsorgung der Züge.

Wenn Werkstücke aus Metall oder auch Kunststoffen lackiert, beklebt oder beschichtet werden, müssen diese zuvor komplett öl- und fettfrei sein. Die hierfür notwendige Entfettung stellt stets einen neuralgischen Punkt in der Produktion dar. Die Standardlösung dafür ist seit Jahrzehnten ein heißes Wasserbad, das mit Chemikalien versetzt ist. In dem patentierten EUROSORB®-Verfahren der Trockenentfettung, das die BIP-Industrietechnik anwendet, wird ein Silikatpulver aus natürlichen Gesteinsmehlen eingesetzt, so dass auch das nachfolgende Waschen und Trocknen der Teile entfallen kann. Die notwendige Technologie wird kundenindividuell von eigenen Ingenieuren entwickelt und bei den Auftraggebern in die bestehenden Fertigungsanlagen eingebunden.

Ihre Investition

Das Geschäft der BIP-Industrietechnik GmbH entwickelt sich sehr erfreulich, ist aber Schwankungen unterworfen wie sie im Projektgeschäft typischerweise vorkommen. Von der Anzahlung bis zur Auslieferung der Maschinen und der nachfolgenden Abschlusszahlung kann viel Zeit vergehen.

Mit Ihrer Investition möchten wir die in Spitzenzeiten fallweise benötigte zusätzliche Liquidität abdecken.

Als Anleger*in erhalten Sie mit Ihrem Investment ab 250 Euro eine Verzinsung von 6,50 % pro Jahr bei einer Laufzeit von 5 Jahren.

Die Rückzahlung Ihres Nachrangdarlehens erfolgt in fünf gleichen Raten jeweils zum 30. Juni 2019, 2020, 2021, 2022 und 2023.

Die gesamte Fundingsumme ist auf 750.000 Euro begrenzt. Es besteht zudem eine Funding-Schwelle in Höhe von 600.000 Euro. Erst mit Erreichen der Funding-Schwelle gilt die Schwarmfinanzierung für dieses Projekt als erfolgreich. Bitte beachten Sie hierzu § 3 der Allgemeinen Darlehensbedingungen.

Wie Ihre Investition wirkt

Ressourceneffizienz
Die ökologische Trockenentfettung kommt ohne heißes Wasser aus und spart so die Energie zum Aufheizen und Trocknen sowie den Rohstoff Wasser selber. Weiterhin wird weniger Platz in der Produktion benötigt.

Die Prozessautomatisierung in der Bahntechnik trägt zur Erhöhung der Transportkapazitäten durch Verkürzung der Standzeiten für Wartungsarbeiten bei. Weiterhin werden den Mitarbeitern von Bahnbetrieben körperlich schwere und unangenehme Arbeiten abgenommen.


Umweltschutz
Statt umweltschädlicher Lösungsmittel kommt im Reinigungsverfahren der ökologischen Trockenentfettung ein Silikat aus Gesteinsmehlen zum Einsatz.

Chancen und Risiken

Die Kerngeschäftsfelder des Unternehmens bieten weitere – auch globale – Wachstumschancen. Besonders die Aussicht auf eine zunehmende Automatisierung in der Bahntechnik und die ökologische Alternative der Trockenentfettung mit dem EUROSORB®-Verfahren werden voraussichtlich für eine verstärkte Nachfrage nach Technologien der BIP-Industrietechnik GmbH sorgen.

Die Gewinnung der für das Wachstum benötigten qualifizierten Mitarbeiter*innen, kann sich durch die Ressourcenknappheit am Arbeitsmarkt schwierig gestalten und das Wachstum verlangsamen.

Weite Teile des Geschäftsmodells unterliegen potenziell konjunkturellen Schwankungen. Die Entscheidungs- und Beschaffungsprozesse von (teil-)staatlichen Kunden wie z. B. Bahngesellschaften sind langwierig und ausschreibungsgetrieben.

Grundsätzlich besteht bei einer Investition das Risiko des Totalverlusts. Bitte lesen Sie hierzu vor einem Investment aufmerksam die projektspezifischen Risikohinweise als PDF. Auf der Seite Anlegerhinweise erhalten Sie zudem nähere Informationen zu den mit einem Crowdinvestment verbundenen Risiken.

Unternehmen

Beschreibung der Historie

1991 wurde das Ingenieurbüro für Maschinenbau unter dem Namen „Büro für Industrieplanung Dipl. Ing. Pieper und Partner GmbH“ gegründet. Im Jahr 1996 erfolgte die Gründung der BIP-Industrietechnik GmbH mit 25 Mitarbeitern. In den Folgejahren wurden die Spezialmaschinen für die Instandhaltung von Eisenbahnradsätzen entwickelt und auf dem deutschen Markt erfolgreich eingesetzt. Seit dem Jahr 2007 wird die Technologie verstärkt ins Ausland exportiert. Nach dem Bezug einer neuen Betriebsstätte mit großer Montagehalle sowie Verwaltungs- und Sozialräumen startete im Jahr 2013 die Entwicklung im Bereich der Trockenentfettung.
 

Standorte

Sitz der Firmenzentrale ist in Brandenburg an der Havel, ca. 70 Kilometer westlich von Berlin. Vertriebsstandorte gibt es in 12 Ländern in Europa, aber auch beispielsweise in Indien, Südkorea und der Türkei.


Geschäftstätigkeit

Die BIP-Industrietechnik GmbH entwickelt kundenindividuelle Maschinen und Technologien, die optimal in die bestehenden Produktionsabläufe integriert werden können.

Zu den Geschäftsfeldern gehört die Bahntechnik, die Trockenentfettung sowie der Bereich Engineering/Service. Bei der Bahntechnik liegt die Kernkompetenz seit vielen Jahren in der Radsatztechnologie. Inzwischen beläuft sich der Anteil der Exporte auf 70 %. Auf den stark wachsenden Bereich der Bahn-Automatisierungstechnik wird sich das Unternehmen in den nächsten Jahren verstärkt konzentrieren. Das patentierte Verfahren der ökologischen Trockenentfettung ist ein weiterer Wachstumszweig. In Deutschland wurden in der Branche Metallverarbeitung bereits 5 Anlagen zur Trockenentfettung verkauft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit dem Engineering, d.h. der Planung, Projektierung, Konstruktion und Programmierung der verschiedenen Technologien und dem Service für verkaufte Maschinen über einen weiteren Bereich, der kontinuierlich mitwachsen soll.


Technologie

Mit der patentierten EUROSORB®-Trockenentfettung verfügt die BIP-Industrietechnik über ein weltweit einzigartiges Verfahren. Es bietet bei hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit und geringem Platzbedarf sehr hohe Reinheitsgrade und spart bis zu 90 % Energie im Vergleich zu herkömmlichen Entfettungsprozessen mit Wasser und Chemie.

Die Trockenentfettung wird angewendet bei Metallteilen, Edelstählen, Endlosbändern, Kunststoffen etc., um eine optimale Weiterverarbeitung oder Beschichtung dieser Materialen zu ermöglichen. Die Wirkungsweise des mineralischen EUROSORB® beruht auf der Reduzierung der Öloberflächenspannung durch Mineralien (Physisorption). In den individuell je nach Kundenbedarf gefertigten Anlagen wird das EUROSORB®-Silikat auf die zu entfettenden Teile aufgetragen und mit Hilfe rotierender Bürsten gereinigt. Durch die Reibung werden Öle, Fette und andere Anhaftungen gelöst. Ein Großteil des Silikates kann einem neuen Reinigungsprozess hinzugefügt werden. Der nicht mehr nutzbare Anteil EUROSORB® kann gefahrlos entsorgt werden. Es ist nach den EG-Richtlinien kein Gefahrgut, ist pH- und geruchsneutral und nicht brennbar.


Unternehmensstruktur

Die beiden Gründer der BIP-Industrietechnik GmbH, Wilfried Pieper und Norbert Schümann halten zusammen 70 % der Anteile am Unternehmen. Wilfried Pieper, Geschäftsführer des Unternehmens und zuständig für die technische Entwicklung hält 40 %. Norbert Schümann, zuständig für Technik und Vertrieb, hält 30 %.

Weitere 20 % werden von Epsilon NDT Endüstrieyel Kontrol Sistemleri Sanay ve Ticaret A.S. gehalten, 10 % von der Nordeck Invest GmbH.


Auszeichnungen und Preise
 

      

Geschäftsmodell

Bahntechnik

Zielgruppen für den Verkauf der Bahntechnik sind staatliche und private Bahnunternehmen und Bahndienstleister weltweit.
Dabei liegt die Exportquote bei 70 %.

Typische Anwender der von der BIP-Industrietechnik GmbH hergestellten Maschinen sind Radsatzwerkstätten zur Reparatur von Eisenbahnradsätzen, Depots von Personenzügen (High-Speed und Regio) zur Wartung und Kontrolle von Zügen.

Trockenentfettung

Zielgruppen der ökologischen Trockenentfettung mit dem EUROSORB®-Verfahren sind schwerpunktmäßig die metallverarbeitende Industrie, die Metallerzeugung und Hersteller von Halbfertigerzeugnissen. Zunächst wird das Verfahren ausschließlich in Deutschland angeboten, nach erfolgreicher Marktdurchdringung auch international.

Typische Anwendungsgebiete sind die Entfettung von Metallen und Edelstahl, Kunststoffoberflächen, Endlosbändern und Einzelblechen, Dreh- und Frästeilen (Kleinteilen), bspw. vor der Weiterverarbeitung zum Drucken, Lackieren, Beschichten, Bekleben etc.

Bahntechnik

Die BIP-Industrietechnik GmbH ist mit ihrem Geschäftsfeld Bahntechnik seit 20 Jahren erfolgreich am Markt. Sie genießt in der Branche einen hohen Bekanntheitsgrad und eine gute Reputation. Ihr weltweites Alleinstellungsmerkmal ist das komplexe Angebot der Radsatzinstandhaltungstechnik. In einzelnen Segmenten gibt es Wettbewerber, die hauptsächlich aus Deutschland kommen.

Im Bereich der Prozessautomatisierung leistet die BIP-Industrietechnik GmbH Pionierarbeit durch erste erfolgreich eingeführte Automatisierungsprojekte bei der Deutschen Bahn AG und verfügt deshalb über ein Alleinstellungsmerkmal am Markt.

Trockenentfettung

Unternehmen sind zunehmend auf umweltfreundliche Technologien angewiesen, um notwendige Umweltzertifizierungen zu erlangen und Kosten zu reduzieren.

Die BIP-Industrietechnik GmbH hat ein exklusives Recht an der Nutzung des Verfahrenspatentes EUROSORB® zur ökologischen Trockenentfettung. Das Patent liegt bei der Firma EUROTEC GmbH; es gibt einen exklusiven Lizenzvertrag für die BIP-Industrietechnik GmbH. Die patentierte Entfettungssubstanz EUROSORB® wird exklusiv von BIP verkauft.

Es gibt keinen anderen Wettbewerber mit einem ähnlichen Verfahren. Alle anderen nutzen die Entfettung über den Einsatz von Lösungsmitteln und beheiztem Wasser.

Die BIP-Industrietechnik GmbH verfügt über ein stabiles Vertriebsnetz. Das Unternehmen hat in der Branche einen guten Ruf und verfügt über langjährige Kundenbeziehungen.

Die Aktivitäten im Vertrieb profitieren stark von den Netzwerken des Unternehmens. Aus diesem Grund gelang es in kurzer Zeit neben den deutschen Vertriebswegen auch im Ausland Absatzmärkte zu erschließen.

Kunden der BIP-Industrietechnik GmbH können beim Kauf einer Anlage zur ökologischen Trockenentfettung von einer KfW-Förderung (Programm Abwärme 494) Gebrauch machen, was die Attraktivität zusätzlich zur Energieeinsparung noch erhöht.

In der nachfolgenden Übersicht sind die unternehmensseitigen Stärken und Schwächen der BIP-Industrietechnik GmbH dargestellt:

Stärken

  • Breit aufgestellter Mittelständler mit langjährigen Kundenkontakten
  • Umfangreiches Know-How unter den Ingenieuren
  • Dynamisches Wachstum in der Vergangenheit bis heute
  • Innovationsstarkes, junges Team (Durchschnittsalter 38 Jahre)
  • ​Exklusives Nutzungsrecht am EUROSORB®-Patent zur ökologischen Trockenentfettung
Schwächen

  • Unzureichende liquide Mittel, um unterjährige Liquiditäts-schwankungen ausgleichen zu können

Unter dem Reiter Investitionsangebot finden Sie eine Zusammenfassung der wesentlichen Kennzahlen der BIP-Industrietechnik GmbH während der Laufzeit der Crowdfinanzierung inklusive der dazugehörigen Erläuterungen.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 6,50 % Ratendarlehen 30.06 30.06.2023
Fundingsumme: 750.000
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 05.06.2018
Mindestanlagebetrag: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: 10.000 € je natürliche Person, entsprechend dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.
Downloads:
Darlehensvertrag:

Zahlungsplan (6,50 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 05.06.2018 ein Darlehen über €10.000,00 zu 6,50 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Zahlungslauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 30.06.2021 € 2.578,77 € 578,77 € 2.000,00 € 2.426,13 ausstehend
2 30.06.2022 € 2.520,00 € 520,00 € 2.000,00 € 2.382,85 ausstehend
3 30.06.2023 € 6.390,00 € 390,00 € 6.000,00 € 6.287,14 ausstehend
Gesamt € 11.488,77 € 1.488,77 € 10.000,00 € 11.096,12

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder

Reporting

Lieber Anleger, 

das Reporting zu diesem Projekt und andere Veröffentlichungen des Emittenten finden Sie in Ihrem Login-Bereich. Hier klicken für die Anmeldung.

BIP-Industrietechnik GmbH

Nachhaltige Wirtschaft
  • Verzinsung:
    • 6,50 %
  • Laufzeit:
    • 5 Jahre
  • Volumen:
    • 750.000 Euro
Finanzierung erfolgreich abgeschlossen

Anlage- und
Finanzierungsgrundsätze