Sie haben keinen Zugriff auf die Ausgabe dieses Dokuments.
Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich bei Problemen an uns!

  • Langjährige Expertise der ÖKORENTA Gruppe

  • Portfolio aus Wind- und PV-Anlagen

  • Erzeugung von mehr als 570.000 MWh sauberen Stroms in 2019

Grußwort

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

Beteiligungen in Erneuerbare Energien sind auf dem Weg, Mainstream zu werden. Sie verbinden solide Renditechancen mit messbaren Klimaschutz und stellen somit ein optimales „Impact Investing“ dar.

Seit 1999 begeistern wir uns bei ÖKORENTA für die Erneuerbaren Energien. Als mittelständisches Unternehmen der Energiewirtschaft agieren wir in einer der bedeutendsten Branchen. Und die Energie für den Antrieb unserer Welt wird dabei zunehmend grüner!

„Wir handeln nie gewinnmaximiert. Nach unserem Verständnis ist Gewinn das, was bei seriösem Wirtschaften übrigbleibt.“ Getreu dieser Maxime von Tjark Goldenstein, dem Gründer von ÖKORENTA, verwalten wir in mittlerweile 20 platzierten Fonds über 250 Mio. Euro. Unsere rund 9.600 Anleger*innen sind so an ca. 280 Energieparks beteiligt.

Der ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 wird überwiegend in Wind- und Solarparks investieren. Diese Portfoliostrategie gleicht mögliche Ertragsschwankungen einzelner Parks aus und unterstützt die Wertbeständigkeit der Geldanlage.

Investieren Sie mit ÖKORENTA in die erfolgreiche Fortsetzung der Energiewende!

Ihr Christian Rose

Geschäftsführer der ÖKORENTA FINANZ GmbH

Hinweis

Der Erwerb dieses Alternativen Investmentfonds ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Die ausführlichen Risikohinweise des Verkaufsprospekts finden Sie hier.

Kurzbeschreibung

Das hier vorgestellte Angebot ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 setzt die bewährte Serie der ÖKORENTA-Portfoliofonds fort. Als Publikums-AIF (Alternativer Investmentfonds) erfüllt er alle gesetzlichen Vorgaben des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für den Anlegerschutz und eignet sich als nachhaltige und wertorientierte Geldanlage.

So bietet er privaten Investoren die Möglichkeit, mittelbar Miteigentümer an einer Vielzahl von Energieparks zu werden und von der Entwicklung regenerativer Energieversorgung zu profitieren. Durch diese Streuung sind Ertragsschwankungen oder Mindererträge einzelner Anlagen in der Regel gut verkraftbar und haben anders als bei Einzelprojekten geringere Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Gesamterfolg.

Für den Aufbau des Fondsportfolios gibt es im Fondsprospekt klar definierte Richtlinien. Diese verschaffen Anleger*innen eine konkrete Vorstellung von den Investitionen, die getätigt werden:

Der Anteil der Windenergie im Portfolio nach Vollinvestition wird mindestens 35 % betragen, als Ziel sind 60 % vorgesehen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Onshore-Windenergieanlagen an Standorten in Europa mit einem Schwerpunkt auf Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und den skandinavischen Ländern.

Ergänzt wird der Anteil durch Photovoltaik im Portfolio zu mindestens 25 %. Die Zielvorstellung liegt hier bei 30 %. Es kommen grundsätzlich Standorte weltweit in Betracht. Der Fokus liegt auf Griechenland, den USA und Japan, wobei auch auf die Kompetenz etablierter Marktteilnehmer zurückgegriffen wird.

Bis zu 10 % können in Beteiligungen investiert werden, die dem Ausbau von Weiterleitung oder Speicherung von Strom, Gas oder Wärme aus erneuerbaren Energien dienen.

Beteiligungen an Biomasseanlagen erfolgen nicht.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind weder Vermögensgegenstände erworben, noch stehen konkrete Vermögensgegenstände fest.

Alle Informationen zu dem Alternativen Investmentfonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 finden Sie im Verkaufsprospekt.

Besonderheiten dieses Alternativen Investmentfonds

  • Fondsserie mit bewährtem Konzept
  • „ökorentable“ Anlage in Erneuerbare Energien
  • Realer Mehrwert durch Sachwertinvestment
  • Unabhängigkeit von den klassischen Finanzmärkten
  • Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben des Anlegerschutzes
  • Risikogemischte Portfoliostrategie
    (Wind-/Solarenergie, zahlreiche Standorte)

Die ÖKORENTA Gruppe

Bei der Gründung der ÖKORENTA im Jahr 1999 war das Unternehmen Pionier im Bereich der nachhaltigen Kapitalanlagen. Zur anfänglichen Ausrichtung als Vertriebsgesellschaft sind nach und nach weitere Kompetenzfelder, insbesondere im Bereich der Erneuerbaren Energien hinzugekommen. So hat sich über die Jahre eine umfassend positionierte Unternehmensgruppe entwickelt, deren Gesellschaften heute unter der Holding ÖKORENTA Invest GmbH zusammengefasst sind. Das Leistungsspektrum der Gruppe reicht von der Konzeption attraktiver Kapitalanlagen und deren Vertrieb über den Aufbau und das Management der Portfolios bis hin zur kaufmännischen Betreuung der Energieerzeugungsanlagen und der Kapitalanleger*innen. Das ermöglicht uns eine vernetzte Wertschöpfung, mit der wir Kapitalanleger*innen und Investor*innen ein hohes Maß an Stabilität und Transparenz bieten. Insgesamt arbeiten bei der Unternehmensgruppe 40 Mitarbeiter*innen mit einem zu verwaltenden Anleger*innenkapital von über 250 Mio. Euro bezogen auf alle ÖKORENTA-Fonds. Die aktuelle Verteilung des Kapitals über alle Fonds erfolgt zu über 92 % in den Bereich der Windenergie und zu über 6 % in den Bereich Solaranergie.

Unternehmenshistorie der ÖKORENTA Gruppe:

Alternativer Investmentfonds

Bei den ÖKORENTA-Portfoliofonds handelt es sich um (1) Alternative Investmentfonds (AIF), die Privatanleger*innen die Beteiligung an Sachwertinvestitionen ermöglichen. Sie erwerben durch ein Investment eine unternehmerische Beteiligung und werden damit steuerlich und wirtschaftlich Mitunternehmer und Gesellschafter. Die daraus resultierenden Rechte und Pflichten regelt der im Prospekt abgedruckte Gesellschaftsvertrag. 

AIF sind vollreguliert, das bedeutet sie unterliegen den strengen Auflagen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die gesetzliche Grundlage bildet das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), das 2003 in Kraft trat, um Anleger*innen stärker zu schützen. 

Die ÖKORENTA hat eine eigene (2) Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) – die AURICHER WERTE GmbH – die die Beteiligungsangebote auflegt. Für die professionelle Verwaltung des Vermögens gemäß den gesetzlichen Richtlinien bestimmt die KVG einen Fondsmanager. Dieser entscheidet, welche Investitionen mit dem Fondsvermögen getätigt werden sollen.
Jedoch kann die KVG nicht einfach über das Kapital des Fonds verfügen.

Das Fondsvermögen muss vom Vermögen der KVG getrennt gehalten werden. Es wird deshalb von einer unabhängigen Instanz, der (3) Verwahrstelle verwahrt. Die Verwahrstelle prüft zudem die ordnungsgemäße Mittelverwendung unter Einhaltung der Anlagebedingungen für Investitionen und gibt die Gelder dafür frei. Außerdem gibt sie Anteile aus (oder nimmt sie zurück) und zahlt die Auszahlungsbeträge an die Anleger*innen aus. 

Funktionsdarstellung eines Alternativen Investmentfonds

Ein AIF zeichnet sich durch folgende Punkte aus:

  • hohe gesetzliche Anforderungen an Nachvollziehbarkeit und Transparenz
  • langfristige Anlagen, die somit unabhängig von kurzfristigen Schwankungen sind
  • leichter Marktzugang zu Großobjekten, die als Alleininvestor nicht erworben werden können

Prospekt des Alternativen Investmentfonds

Bitte klicken Sie hier, um in die Leseansicht zu kommen.

Hier finden sie das Verkaufsprospekt zum Download

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Prognose
Gesamt-
rückfluss*
Agio Geplante
Fälligkeit
ca. 8,5 Jahre*** 141,00 % 5,00 % 31.12.2030
*Die Höhe der Auszahlungen kann nicht garantiert werden. Prognoseberechnungen basieren auf Annahmen und sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Abweichungen von den Prognosen sind möglich.
**Szenariounabhängig ist eine anteilige Vorabverzinsung in Höhe von 3,50 % p.a. bis zum 30. September 2021 kalkuliert (gemäß Anlagebedingungen § 6 Nr. 4).
***Die Grundlaufzeit der Fondsgesellschaft läuft bis zum 31. Dezember 2030. Sie wird nach Ablauf dieser Dauer aufgelöst und liquidiert, ohne dass es eines gesonderten Beschlusses bedarf. Die Gesellschafterversammlung kann die Verlängerung gemäß den Regelungen des § 14 Gesellschaftsvertrag einmalig um bis zu drei Jahre beschließen.

 

Investitionsvolumen (geplant): 15.000.000 Euro
Erhöhung bis auf 25.000.000 Euro möglich
Fondsstruktur: Alternativer Investmentfonds
Steuerliche Betrachtung: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
Verfügbar ab: 22.04.2021
Mindestanlagebetrag: 10.000 Euro zzgl. 5,00 % Agio
Darüber hinaus jeder durch 1.000 teilbare Betrag
Auszahlungen (prognostiziert):  Vorabverzinsung** 3,50 % p.a. in 2021, 3,00 % p.a. in 2023-2024, 4,00 % p.a. in 2025, 5,00 % p.a. in 2026-2028, 7,00 % p.a. in 2029 und 109,30 % p.a. in 2030 (siehe Grafik Auszahlungsszenarien)
Die Gesamtauszahlung von 141 % ist vor Steuern und inklusive der Rückführung des eingesetzten Kapitals.
**Szenariounabhängig ist eine anteilige Vorabverzinsung in Höhe von 3,50 % p.a. bis zum 30. September 2021 kalkuliert (gemäß Anlagebedingungen § 6 Nr. 4).
Downloads:

Auszahlungsszenarien

Graphische Darstellung der prognostizierten Auszahlungen gemäß Prospekt:

 

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

    Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

    * Pflichtfelder

    Mit einer Investition in den AIF ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 erzielen Sie Einkünfte aus Gewerbebetrieb und keine Einkünfte aus Kapitalerträgen, wie eventuell aus anderen Investments bekannt.

    Die Fondsgesellschaft und die Investmentgesellschaften erzielen ebenfalls Einkünfte aus Gewerbebetrieb nach § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG, da sie als gewerblich geprägte Personengesellschaft zu werten sind. Nach dieser Vorschrift gilt die Tätigkeit einer Personengesellschaft in vollem Umfang als gewerblich, wenn persönlich haftende Gesellschafter ausschließlich Kapitalgesellschaften und/oder gewerblich geprägte Personengesellschaften sind und nur diese oder Personen, die Nichtgesellschafter sind, zur Geschäftsführung befugt sind. Persönlich haftende Komplementärin der Fondsgesellschaft ist die ÖKORENTA Verwaltungs GmbH mit Sitz in Aurich, der auch die ausschließliche Geschäftsführungsbefugnis zusteht.

    ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12

    Erneuerbare Energien
    • Gesamtaus-
      zahlung
      (Prognose)*
      • 141,00 %


    • Laufzeit nach Voll-
      investition***
      • ca. 8,5 Jahre


    • Volumen
      • 15.000.000 Euro
    • Mindest-
      anlagebetrag
      • 10.000 Euro zzgl. 5,00 % Agio
    Bereits online vermittelt: 150.000 €
    Bereits offline vermittelt: 1.950.000 €

    Anlage- und
    Finanzierungsgrundsätze