vilisto

Vermögensanlage

Dauer: 4:33

Verzinsung

6,00 %

Möglicher umsatzabhängiger Bonuszins

0 - 10,00 %

Laufzeit

5 Jahre

Volumen

1.500.000 €

bereits finanziert: 1.500.000 €

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger ausfallen.

Liebe Anleger*innen,

wussten Sie, dass die meisten gewerblichen und öffentlichen Gebäude noch immer 24 Stunden am Tag beheizt werden? Der Gebäudesektor ist verantwortlich für 30 % aller CO2-Emissionen, wovon 70 % der Energie auf die Raumwärme entfallen. Wir sind angetreten, dies zu ändern und die Wärmewende voranzutreiben.

Unser innovativer Ansatz ermöglicht es uns, zu einer Welt beizutragen, in der alle Menschen achtsam mit ihrer Umwelt umgehen und nur so viel Energie verbrauchen, wie sie für ihr Wohlbefinden benötigen. Dafür haben wir vollautomatisierte und selbstlernende Heizkörperthermostate entwickelt, die es ermöglichen, Raumtemperaturen in diesen Gebäuden bedarfsgerecht zu steuern und damit bis zu 32 % Heizenergie einzusparen.

Macht mit uns vilisto zum Standard in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden – mit Eurem Investment.

Christoph Berger
Gründer und Geschäftsführer

Sie wollen mehr über das Projekt erfahren?

Kurzbeschreibung

Mit vilisto sparen Unternehmen und öffentliche Träger im Nichtwohngebäudesektor bis zu 32 % CO2-Emissionen und Heizenergie ein. Durch eine ineffiziente Energienutzung werden Räume oft durchgehend beheizt, obwohl sie bis zu 80% der Zeit nicht genutzt werden. Für eine energieeffizientere Steuerung des Gebäudes fehlen den Verantwortlichen im Gebäudemanagement die notwendigen Raumdaten, wie z. B. die Temperatur, die Auslastung und die Nutzungsdauer – und die Angestellten lassen die Heizung am Abend einfach an, damit sie morgens nicht im Kalten sitzen.

Hier setzt das von vilisto entwickelte digitale Wärmemanagement an. Es leistet einen wesentlichen Beitrag zur Energieeffizienz und beschleunigt die Wärmewende im Nichtwohngebäudesektor. Hierfür hat vilisto vollautomatisierte und selbstlernende Heizkörperthermostate entwickelt. Diese haben integrierte Bewegungs-, Licht- und Schallsensoren mit denen eine Präsenzerkennung möglich wird. So kann die Raumauslastung basierend auf einem selbstlernenden Regelwerk antizipiert und eine bedarfsgerechte Regelung der Raumtemperaturen umgesetzt werden. Die Sensordaten werden dabei DSGVO-konform auf Servern in Deutschland verarbeitet und gespeichert.

Vilistos Mission ist eine flächendeckende Einführung des digitalen Wärmemanagements für einen klimaneutralen Gebäudebestand in Deutschland und vielen anderen Ländern. Bisher sind mehr als 9.500 Geräte in über 100 Gebäude installiert und haben bis heute mehr als 1.200 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Das 34-köpfige Team von vilisto arbeitet in interdisziplinären Teams unermüdlich an dem weiteren Ausbau des Unternehmenserfolgs.

Ihre Investition

Um die Wärmewende mit Hilfe der sensorgestützten Thermostaten umfassend umsetzen zu können, wollen wir mit dieser Crowdinvesting-Kampagne die erforderlichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schaffen und damit das weitere Unternehmenswachstum finanzieren. Konkret bedeutet dies, das Vertriebsteam zu verstärken und die Marketingmaßnahmen gezielt weiter auszubauen. So soll vilisto national und international bekannter werden, damit es vielen weiteren Kund*innen ermöglicht werden kann, Energie zu sparen. Zusätzlich werden weitere Kapazitäten im Projektmanagement aufgebaut, die Kerntechnologie weiterentwickelt sowie das Miet-Geschäftsmodell ausgebaut.

Über die Darlehenslaufzeit strebt vilisto eine Vervielfachung der bisherigen Einsparungen von CO2-Emissionen um den Faktor 200 auf dann mehr als 200.000 Tonnen COan. Sinnbildlich gesprochen, sollen Anleger*innen zukünftig auf ein Gebäude in ihrer Nähe stoßen, in dem die intelligente Technologie von vilisto angewendet wird.

Als Anleger*in erhalten Sie mit Ihrem Investment ab 250 Euro eine Verzinsung von 6,00 % pro Jahr bei einer Laufzeit von 5 Jahren.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit auf jährliche Bonuszinszahlungen auf den offenen Darlehensbetrag. Diese sind abhängig vom Umsatz des jeweiligen Geschäftsjahres der vilisto. Der Bonuszins liegt bei 6 %, falls der Umsatz mindestens 3,5 Mio. Euro beträgt, bei 8 % bei Umsatzerlösen von mindestens 6 Mio. Euro und bei 10 % bei Umsatzerlösen von mindestens 8,5 Mio. Euro.

Die Rückzahlung Ihres Nachrangdarlehens beginnt nach 2 Jahren und erfolgt in 4 Raten. Die gesamte Fundingsumme ist auf 1.500.000 Euro begrenzt. Es besteht zudem eine Funding-Schwelle in Höhe von 1.000.000 Euro. Erst mit Erreichen der Funding-Schwelle gilt die Schwarmfinanzierung für dieses Projekt als erfolgreich. Bitte beachten Sie hierzu § 3 der Allgemeinen Darlehensbedingungen.

Wie Ihre Investition wirkt

Realisierung hoher CO2-Einsparpotentiale in Nichtwohngebäuden
Durch die selbstlernenden und vollautomatisierten Heizkörperthermostate sparen Unternehmen und öffentliche Auftraggeber bis zu 32 % CO2-Emissionen und Heizenergie ein.

Beitrag zum Erreichen der Klimaziele
Der Gebäudesektor ist der einzige Sektor, der 2020 die Klimaziele der Bundesregierung verfehlt hat. Vilisto bietet die Möglichkeit, nachhaltig zu handeln und gleichzeitig Heizkosten zu sparen.

 

 

 

 

Gewährleistung hoher Datenschutzstandards
Vilisto betreibt ihre Technologie streng DSGVO-konform und speichert die Kundendaten ausschließlich auf Ökostrom betriebenen Servern in Deutschland.

 

Chancen und Risiken

Grundsätzlich besteht bei einer Investition das Risiko des Totalverlusts. Bitte lesen Sie hierzu vor einem Investment aufmerksam die projektspezifischen Risikohinweise. Auf der Seite Anlegerhinweise erhalten Sie zudem nähere Informationen zu den mit einem Crowdinvestment verbundenen Risiken.

Chancen

Weitestgehend unangetasteter Anwendungsbereich

Während viele Menschen bereits mit dem sogenannten „Smart-Home“-Markt und deren Lösungen vertraut sind, ist der geschäftliche Anwendungsbereich noch weitestgehend unangetastet. Vilisto steht in der Pole-Position, um den Markt für intelligente Raumwärmesteuerung für sich zu entscheiden. Mit über 500.000 Gebäuden und über 30.000.000 Heizkörpern allein im deutschen Zielmarkt der Nichtwohngebäude (gewerblich sowie öffentlich), die heute noch mit konventionellen Thermostaten beheizt werden, befindet sich vilisto auf einem hochattraktiven Markt, der weiter erschlossen werden kann.

Patentierte Technologie

Durch vilistos patentierte Technologie der integrierten Präsenzerkennung heben sich die selbstlernenden und vollautomatisierten Heizkörperthermostate durch einen strategischen Wettbewerbsvorteil vom Markt ab. Zudem behauptet vilisto die Kostenführerschaft, da alle Raumklimasensoren in den Thermostaten integriert sind. Im Gegensatz dazu sind Wettbewerber meist auf externe Sensoren angewiesen, was im Ergebnis zu höheren Investitionskosten für die Hardware führt. vilisto bietet somit eine attraktive niedriginvestive Energieeffizienzmaßnahme an, mit der erhebliche Einsparungen an CO2-Emissionen und Heizenergie realisiert werden können.

Vorteilhaftes politisches Klima

Die bisherige und zukünftige Geschäftsentwicklung von vilisto wird zudem durch die Dynamik des aktuellen politischen Klimas sowie dem allgemeinen Bewusstseinswandel der breiten Masse für Klimaschutz und Nachhaltigkeit unterstützt. Hier können einerseits beispielhaft die SDGs der Vereinten Nationen, der European Green Deal sowie der Nationale Aktionsplan für Energieeffizienz genannt werden. Auf der anderen Seite führen die Einführung der CO2-Steuer und Förderprogramme, wie z. B. die Bundesförderung für effiziente Gebäude dazu, dass vilistos digitales Wärmemanagement für Kund*innen noch attraktiver und wirtschaftlicher wird.

Hohe Skalierbarkeit

Mit dem Fokus auf große Immobilienportfolios, insbesondere im öffentlichen Sektor, besteht die Chance einer hohen Skalierbarkeit durch Roll-Outs innerhalb der Portfolien, beispielsweise durch Rahmenvereinbarungen. Zwar gilt der Sektor als langsam und konservativ, bewährt sich vilisto jedoch, entwickeln sich starke und lange Geschäftsbeziehungen. Somit können bereits wenige Kund*innen ausreichen, um die im Businessplan festgehaltenen Stückzahlen zu erreichen.

Risiken

Politische Rahmenbedingungen

Sich verändernde politische Rahmenbedingungen können sich im schlechtesten Fall auch negativ auf die wirtschaftliche Unternehmensentwicklung auswirken, d. h., es könnten z. B. Energieeffizienzmaßnahmen zukünftig weniger gefördert werden.

Abhängigkeit von globalen Lieferketten

Vilisto unterliegt der Stabilität von globalen Lieferketten vor allem mit Blick auf elektronische Komponenten, die nicht lokal eingekauft werden können und die in den letzten Monaten aufgrund der COVID-19 Pandemie bereits erheblichen Preis- und Kapazitätsschwankungen ausgesetzt waren. Dieser Effekt kann auch zukünftig auftreten. Zudem können Handelsstreitigkeiten oder weitere unvorhergesehene Ereignisse zu einer weiteren Verteuerung der Rohstoffe führen.

Fehlen von Langzeiterfahrungen

Da der erste Einsatz der Thermostate maximal 4 Jahre zurückliegt, existieren noch keine Langzeiterfahrungen bezüglich der Haltbarkeit und Lebensdauer. Vilisto zielt auf eine Mindestlebensdauer von 10 Jahren ab.

Qualifiziertes Personal

Das Unternehmenswachstum erfordert ebenfalls ein starkes personelles Wachstum. Hierfür wird qualifiziertes Personal benötigt, das auf dem Markt teilweise schwer zu finden ist. Eine zeitliche Verschiebung von Einstellungen kann zu höheren Kosten sowie zu einer Verschiebung der Umsatzplanzahlen führen.

Projektspezifische Risikohinweise

Eine Projektarbeit im Masterstudium des späteren Gründers und Geschäftsführers Christoph Berger führte letzten Endes zur Gründung von vilisto im April 2016. Die guten Ergebnisse der Projektarbeit in Verbindung mit dem Wissen, das Nichtwohngebäude meist ineffizient beheizt werden und die im Markt verfügbaren Lösungen nicht in der Lage sind, diese Herausforderungen komfortabel zu lösen, legten den Grundstein für die Gründung.

Die Gründer Christoph Berger, Lasse Stehnken und Christian Brase produzierten die erste Beta-Serie bereits im November 2016, bevor 2018 die ersten Serienthermostate bei Kunden installiert wurden. 2020 wuchs das Team von 9 auf 30 Mitarbeitende, womit alle Unternehmensprozesse parallelisiert wurden und damit die Basis für ein kontinuierliches Geschäft aufgebaut wurde.

Neben kontinuierlichem technischen Fortschritt sowie dem nachhaltigen Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten konnten somit bereits mehr als 9.500 Geräte in zahlreichen Gebäuden installiert werden. Dies führte bis heute zu einer Einsparung von mehr als 1.200 Tonnen CO2. Darüber hinaus arbeitet vilisto neben der Gewinnung von Vertriebs- und Servicepartnerschaften an der weiteren Differenzierung des Produktprofolios, um die Energieeffizienz in bestehenden Nichtwohngebäuden weiter optimieren und digitalisieren zu können. Zusammen mit dem heute 34-köpfigen Team arbeitet vilisto jeden Tag unermüdlich daran, die Vision von einer Welt, in der Menschen nur so viel Energie verbrauchen, wie sie für ihr persönliches Wohlbefinden benötigen, zu realisieren.

Die vilisto GmbH hat ihren Sitz im Hamburger Süden, im Herzen des Harburger Hafens und in unmittelbarer Nähe zur Technischen Universität Hamburg. Die Produktion der Thermostate wird im Rahmen einer Auftragsfertigung im Hamburger Umland, in Glinde, erbracht.

Christoph Berger (M. Sc. Energietechnik TU Hamburg & UC Berkeley), Gründer und Geschäftsführer

Als Energietechniker von der TU Hamburg und UC Berkeley hat Christoph die ursprüngliche Idee zu vilisto entwickelt. Er leitet das Unternehmen als Geschäftsführer und verantwortet die Bereiche Unternehmensentwicklung, Finanzen und Personal.

Christian Brase (M. Sc. Verhaltensökonomie Universitäten Köln, Mannheim, San Diego), Gründer und Vertriebsleiter

Als Verhaltensökonom kümmert sich Christian maßgeblich um das nachhaltige Kundenwachstum. Er ist verantwortlich für die Bereiche Vertrieb und Marketing und hat immer ein offenes Ohr für Kundenbedürfnisse. Nach seinem Master an der Universität zu Köln hat er unter anderem Erfahrungen im Aufbau des Vertriebs in einem stark wachsenden Startup gesammelt.

Lasse Stehnken (M. Sc. Automotive Software Engineering CAU Kiel & TU München), Gründer und Leiter Technologieentwicklung

Lasse ist die ideale Ergänzung zur technischen Umsetzung der Ideen. Er ist Softwareentwickler und konnte durch sein Studium an der TU München sowie durch internationale Berufserfahrung zudem fundierte und weitreichende Hardwarekenntnisse gewinnen und kann sich sehr gut in komplexe Sachverhalte hineindenken. Er leitet die technische Entwicklung bei vilisto.

Vilisto ist in drei Hauptgeschäftsbereiche aufgeteilt:

Geschäftsentwicklung mit den Bereichen Finanzen, Controlling, Partner Management, Unternehmensentwicklung, Personalwesen und Büromanagement.

Customer Success mit allen kundennahen Themenbereichen wie Vertrieb, Marketing, Operations, Kundenservice und die operative Supply Chain.

Technische Entwicklung mit den Feldern Hardwareentwicklung, Cloud-Infrastruktur und Onlineplattform inklusive Regelungstechnik und Machine Learning.

Die Gründer stehen für die weitere Geschäftsentwicklung je nach Themenbereich im engen Austausch mit den Bestandsgesellschaftern. Diese bringen neben Eigenkapital auch fachspezifisches Wissen und unternehmerische Erfahrung in das Unternehmen ein.

Damit die Vision von vilisto verwirklicht werden kann, gibt es neben den Gründern noch weitere Gesellschafter und Anteilseigner an vilisto, die voll und ganz hinter der Vision des Unternehmens stehen. Seit Beginn begleitet der europaweit tätige und EU-geförderte Investor KIC InnoEnergy vilisto beim Geschäftsaufbau. Daneben sind nachhaltigkeitsorientierte Privatpersonen, erfolgreiche Unternehmer aus verschiedenen, für vilisto relevanten, Branchen (Energie, Immobilien, Elektronikfertigung, Venture Capital) aktiv engagiert. Die Gründer Christoph Berger, Lasse Stehnken und Christian Brase halten zusammen 36,41 % am Unternehmen, während keiner der Investoren Anteile über 25% hält. Zudem ist der Innovationsstarter Fonds Hamburg GmbH still an der vilisto GmbH beteiligt.

Das nachfolgende Schaubild zeigt die Eigentümerstruktur:

Nur gemeinsam bewirken wir etwas. Deshalb besteht vilisto bereits aus 34 Teammitgliedern und den Gesellschaftern.

Unsere Zusammenarbeit ist geprägt durch Neugierde, Leidenschaft und der Begegnung auf Augenhöhe. Nun wollen wir unser Team mit euch als Investor*innen erweitern und gemeinsam etwas aufbauen, auf das wir stolz sein können! vilisto lebt eine moderne und offene Unternehmenskultur und achtet auf betriebliche Mitbestimmung des Teams, wie beispielsweise bei der Planung der Jahresziele sowie bei Veränderungen im Unternehmen. Die Entscheidungen werden nicht Top-Down getroffen, sondern die Meinungen und Wünsche der Mitarbeitenden werden mit einbezogen. Alle bei vilisto achten auf ein ausgeglichenes und diverses Team. Die jeweiligen Teams arbeiten genauso wie das gesamte Unternehmen mit agilen Methoden und in Sprints. Alle bei vilisto eint die Vision nach einer enkeltauglichen Zukunft. Als Team sind wir stolz auf das bisher Erreichte.

Die selbstlernenden und vollautomatischen Heizkörperthermostate von vilisto ermöglichen den Kunden mühelos hohe Einsparungen beim Energieverbrauch zu erzielen. Das geschieht, ohne das Nutzerverhalten zu ändern oder die Geräte manuell zu programmieren. Das digitale Wärmemanagement ermöglicht, mit geringem Investitionsaufwand und schneller Amortisation den Energieverbrauch zu senken und damit den CO2-Ausstoß und die Heizkosten, um bis zu 32 % zu reduzieren. Die Thermostate befinden sich bereits in dritter Generation auf dem Markt.

Die integrierte Präsenzerkennung und Raumklimasensoren sowie lernende Algorithmen ermöglichen eine vollautomatische und bedarfsgerechte Regelung der Raumtemperatur. Die Thermostate von vilisto lernen und antizipieren das Nutzerverhalten für jeden Raum individuell, so dass die Heizkörper vollautomatisch und bedarfsgerecht gesteuert werden. Um Einsparpotenziale zu maximieren und den Nutzerkomfort zu optimieren, bezieht das System auch die Wettervorhersage in die Steuerung mit ein. Damit sorgt die vernetzte Managementplattform, unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher DSGVO-Standards, für ein effektives und effizientes Management des Immobilienportfolios und seines Energieverbrauchs.

Das mittel- und langfristige Ziel von vilisto ist es, das Produktportfolio durch weitere technische Energieeffizienzlösungen auszubauen und zielführend durch Partnerlösungen zu ergänzen.

Die Produktion der Thermostate erfolgt im Hamburger Umland – „Made in Germany“. Die elektronischen Komponenten werden durch den Auftragsfertiger über Distributoren von den internationalen Herstellern eingekauft, die Kunststoffteile in Hamburg produziert und in Glinde final montiert. Die regionale Produktion ist ein wichtiges Kriterium für kurze Transportwege und die enge und gute Kommunikation mit den Produzenten, die auch auf kurzfristige Produktionsanpassungen reagieren können. So werden den Kunden eine kurze Lieferzeit und schnelle Umrüstungen ihrer Gebäude ermöglicht.

Vilisto grenzt sich durch die innovative Natur ihrer Technologie von anderen Wettbewerbern im Markt ab. Die vollautomatisierten und selbstlernenden Thermostate beruhen auf einer europaweit patentierten und integrierten Präsenzerkennung (Register-Nr. des Europäisches Patentamts: EP 3 318 948 B1). Durch die in den Thermostaten integrierten Bewegungs-, Schall- und Umgebungslichtsensoren kann auf Basis der lernenden Algorithmen die Raumbelegung antizipiert werden. Unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Wettervorhersage können somit die individuellen Raumtemperaturen bedarfsgerecht gesteuert werden. Aufgrund geringerer Investitionskosten ergeben sich für vilisto erhebliche Wettbewerbsvorteile, da Wettbewerber nach wie vor auf externe Sensoren angewiesen sind, die zu einem deutlich höheren Hardwareeinsatz führen. Dieser Wettbewerbsvorteil ist essenziell für die breite Vermarktung von Lösungen im Bereich der Energieeffizienz, da die Kunden neben Umwelt- und Klimaschutzaspekten auch eine vertretbare Wirtschaftlichkeit fordern.

Das Team von vilisto gewann in den letzten Jahren die wichtigsten Branchenpreise. Zudem wurde vilisto bereits zum zweiten Mal als Top-Arbeitgeber im Mittelstand der Energiewirtschaft durch FOCUS BUSINESS ausgezeichnet. 2021 belegt vilisto Platz 4.

  • Der Innovationspreis für Klima und Umwelt 2020 (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit)
  • Der Perpetuum Energieeffizienzpreis 2019 (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V.)
  • Die Förderung durch EXIST Gründerstipendium (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)
  • Sowie weitere Preise: Handelsblatt University Innovation Challenge, Gründergeist Wirtschaftsjunioren Hamburg, Newcomer des Jahres des Bundesverbands Erneuerbare Energien e. V., Energieforen Stadtwerke Gründerpreis, worldwebforum digit!immo Award, Signal Iduna Gesundheits- und Umweltpreis.

Ineffiziente Energienutzung stellt eine Herausforderung für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber dar. Das verantwortliche Gebäudemanagement hat jedoch oftmals keine Daten aus den Räumen, um diese effizienter beheizen zu können. So werden viele Gebäude einfach durchgehend beheizt. Dies schafft enorme Potentiale zur Einsparung von CO2-Emissionen, Heizenergie und -Kosten.

Das digitales Wärmemanagement von vilisto richtet sich an gewerbliche (B2B) und öffentliche (B2G) Kunden, die jeweils große Immobilienportfolios besitzen oder betreiben. Durch die Nutzung von selbstlernenden und vollautomatisierten Heizkörperthermostaten mit integrierter Präsenzerkennung können Kunden hohe Einsparungen erzielen – ohne, dass die Nutzer ihr Verhalten ändern müssen und ohne einen Mehraufwand für das Gebäudemanagement. Auf Basis der selbstlernenden Algorithmen wird das Nutzerverhalten raumindividuell antizipiert, so dass die Heizkörper vollautomatisiert und bedarfsgerecht gesteuert werden.

Die Technologie kann in jedem Gebäude angewandt werden, in dem Heizkörper verbaut sind (> 80 %) und kann sowohl einzeln als auch in Kombination mit anderen Energieeffizienzmaßnahmen eingesetzt werden. Heizkörper wurden bereits über Jahrzehnte hinweg weltweit verbaut, so dass auch ein internationales Skalierungspotenzial besteht.

Datenschutz ist nicht nur den Kunden, sondern auch vilisto sehr wichtig. Daher setzt vilisto auf strenge Datenschutzrichtlinien, deutsche Serverstandorte und professionelle Vertragswerke. vilisto tritt gegenüber Kunden als Auftragsdatenverarbeiter auf und erhebt, speichert und verarbeitet die Kundendaten streng zweckgebunden und DSGVO-konform. Dies überzeugte bereits DAX-Konzerne, Familienunternehmen sowie öffentliche Träger wie Kommunen, Länder und Städte sowie deren Betriebs- und Personalräte.

  • Realisierung einer kurzen Amortisationsdauer im Vergleich zu anderen Energieeffizienzmaßnahmen
  • Erreichung hoher Einsparpotentiale (CO2-Emissionen, Heizenergie und -kosten)
  • Geringe Investitionskosten durch den Betrieb von Thermostaten mit integrierter und patentierter Präsenzerkennung
  • Vollumfängliche Beratung der Kunden inklusive eines belastbaren Einsparnachweises
  • Schnelle und einfache Installation der Thermostate
  • Professionelles, DSGVO-konformes Vertragswerk

Im Bereich der modernen Einzelraumregelung für Heizkörper sind nur sehr wenige Akteure tätig. Technisch gesehen werden 86 % aller Nichtwohngebäude in Deutschland mit Heizkörpern und damit konventionellen Thermostaten betrieben, denn eine Umrüstung auf intelligente Thermostate hat im Gewerbe und öffentlichen Bereich bisher nur selten stattgefunden.

Es gibt zwei Wettbewerber in diesem Segment, die allerdings eine andere Ausrichtung verfolgen. Beide benötigen allerdings externe Sensoren, um eine Präsenzerkennung zu ermöglichen, was zu substanziell höheren Anschaffungskosten und zu einer entsprechend geringeren Wirtschaftlichkeit führt. Keiner der Wettbewerber verfügt über einen wesentlichen Marktanteil, sodass vilisto den Wettbewerbern im Vertrieb selten begegnet.

Der Hauptvertriebskanal von vilisto ist der Direktvertrieb an öffentliche und gewerbliche Großkunden. Insbesondere mittelgroße und große Immobilienportfolios eignen sich gut für die Einführung, da diese sowohl einen großen ökologischen als auch wirtschaftlichen Erfolg versprechen. Im Rahmen des Direktvertriebs ist vilisto nicht nur für den Verkauf, sondern auch für die Implementierung des Systems bei den Kunden zuständig. Der dadurch entstehende enge Kundenkontakt bildet die Grundlage für das Ausrollen der Lösungen im gesamten Portfolio der Kunden.

Die Kundengewinnung erfolgt durch einen mehrstufigen Ansatz aus Outbound-Aktivitäten, wie z. B. die Kaltakquise von Zielkunden sowie Inbound-Marketing-Maßnahmen. Hierzu zählen Mailingkampagnen, PR-Aktivitäten, Webinare, SEO-Optimierung und stetig steigende Kundenempfehlungen, basierend auf den Erfolgsgeschichten, die zusammen mit den Kunden veröffentlicht werden.

Vilisto kooperiert zudem auch mit Vertriebspartnern, genauer gesagt mit Energiedienstleistungs- und Facility Service-Unternehmen, um die Skalierung weiter voranzutreiben.

Unter dem Reiter Investitionsangebot finden Sie eine Zusammenfassung der wesentlichen Kennzahlen der vilisto GmbH während der Laufzeit der Crowdfinanzierung inklusive der dazugehörigen Erläuterungen.

Das sagen Kunden über vilisto:

„Intelligente Thermostate sind für mich die LED-Technik der Heizungswelt – ein schneller Gewinn für Kasse und Klima!“


Ben Colin Matthies | Klimaschutzmanager, Stadt Bad Segeberg

„Unsere Dekarbonisierungs-Strategie baut darauf, dass wir in unseren Immobilien auf nicht notwendige Technik verzichten. Mit vilisto haben wir die richtige Ergänzung, damit unsere low-tech Gebäude smarter werden. Die Mieter erhalten Komfort und ganz nebenbei wird Heizenergie eingespart.“


Robert Kitel | Head of Sustainability & Future Research, alstria office REIT-AG

„Wir können die Zusammenarbeit mit vilisto nur loben. Wir haben das Unternehmen als einen kompetenten und innovativen Partner kennen gelernt. Durch den Einsatz der selbstlernenden Heizkörperthermostate konnten wir schon nach kurzer Zeit unsere Heizkosten optimieren und somit auch Ressourcen schonen. Ein echter Gewinn für unser Unternehmen und die Umwelt!“


Ralf-Jörg Kadenbach | Vorstandsvorsitzender, EUROPA-CENTER AG

„Einfache Installation, schnelle Realisierung von Einsparpotenzialen sowohl was den Energieverbrauch als auch die CO2-Emissionen angeht – damit hat uns die Lösung von vilisto überzeugt. Und ganz ohne Zutun werden die Räumlichkeiten rechtzeitig vor meiner Ankunft auf Wohlfühltemperatur vorgeheizt und bei Abwesenheit heruntergeregelt. So stelle ich mir professionelle Unterstützung vor.“


Lukas Lauer | Projektmanager Digitalisierung, WISAG Facility Service Holding GmbH

„Klimaschutz geht uns alle an, und wir als Kommune wollen vorangehen und Beispiel sein. Um die Energieeffizienz zu verbessern, haben wir in einigen Bereichen schon auf Digitalisierung gesetzt und gute Erfahrungen gemacht. Die Thermostate von vilisto sind ein weiterer sinnvoller Baustein, um auf einfache und günstige Weise Energie einzusparen.“


Peter Traub | Bürgermeister, Stadt Oberkochen

Stärken Schwächen
Patentierte Technologie mit starkem Wettbewerbs- und Kostenvorteil Kapitalintensives Geschäftsmodell
Wachsender Kundenstamm mit guten Referenzkunden Langsamer Markt der Gebäudewirtschaft und des öffentlichen Sektors
Großes Skalierungspotenzial durch Folgegeschäft bereits bestehender Kundenportfolien Unternehmen in der Wachstumsphase und sich stetig verändernden Prozessen
Mehrfach ausgezeichnete und etablierte Lösung Fehlende Erfahrung für den internationalen Roll-out im Gründerteam
Starkes europaweites Mentoren- und Investorennetzwerk Abhängigkeit von globalen Lieferketten

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 6,00 % Ratendarlehen 31.12. 31.12.2026
Fundingsumme

1.500.000 €

Darlehensart

ratierliches Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt

Zinszahlungsrhythmus

jährlich nachschüssig zum 31.12., erstmalig zum 31.12.2022

Verfügbar ab

20.01.2022

Bonuszins

möglich bis zu 10 % jährlich, abhängig vom Umsatz,
variable/partiarische Zinskomponente,
Details gemäß Darlehensvertrag

Mindestanlagebetrag

250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.

Maximalanlagebetrag

25.000 € je natürliche Person, entsprechend dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.

Downloads

vilisto GmbH – Jahresabschluss 2020
vilisto GmbH – Handelsregisterauszug
Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB)
Produktbroschüre
vilisto GmbH – Kennzahlenübersicht

Darlehensvertrag als Muster

Zahlungsplan (6 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 20/01/2022 ein Darlehen über €10.000,00 zu 6% Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Zahlungslauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.12.2022 € 568,77 € 568,77 € 0,00 € 418,76
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 568,77

- Kapitalertragssteuer: € 142,19
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 7,81

Zinsen netto: € 418,76
ausstehend
2 31.12.2023 € 3.100,00 € 600,00 € 2.500,00 € 2.941,75
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 600,00

- Kapitalertragssteuer: € 150,00
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 8,25

Zinsen netto: € 441,75
ausstehend
3 31.12.2024 € 2.951,23 € 451,23 € 2.500,00 € 2.832,22
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 451,23

- Kapitalertragssteuer: € 112,81
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 6,16

Zinsen netto: € 332,22
ausstehend
4 31.12.2025 € 2.800,00 € 300,00 € 2.500,00 € 2.720,88
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 300,00

- Kapitalertragssteuer: € 75,00
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 4,13

Zinsen netto: € 220,88
ausstehend
5 31.12.2026 € 2.650,00 € 150,00 € 2.500,00 € 2.610,44
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 150,00

- Kapitalertragssteuer: € 37,50
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 2,04

Zinsen netto: € 110,44
ausstehend
Gesamt € 12.070,00 € 2.070,00 € 10.000,00 € 11.524,05

Kontakt

Sie haben eine Frage zur GLS Crowd, Ihrer Geldanlage oder Ihrem Benutzerkonto? Dann nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular. Wir antworten Ihnen sobald wie möglich.

Sie erreichen uns telefonisch:

Montag bis Freitag, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Telefon: 069 / 2547 413 10

Finanzieren mit der Crowd

Haben Sie ein sozial-ökologisches Unternehmen oder Projekt, das Sie mit Crowdinvesting weiter voran bringen Dann kontaktieren Sie uns hier. Nutzen Sie bitte nicht das untenstehende Kontaktformular, Herzlichen Dank!

Oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden – die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.




    * Pflichtfelder

    Was bewirkt mein Investment?

    Wir haben uns gefragt, wie wir die angestrebte Wirkung Ihres Investments in Bezug auf Nachhaltigkeitsziele für Sie greifbar machen können.

    Das folgende Wirkprofil stellt einen Versuch dar, die nachhaltige Wirkung von Unternehmen sichtbar zu machen. Es wurde von unserem Kooperationspartner, der GLS Bank, aus Basis des eigenen Nachhaltigkeitsverständnisses und den „UN Sustainable Development Goals„, (SDG), entwickelt. Das Ergebnis beruht auf den Antworten des Unternehmens auf Fragen zu der Wirkung seiner Angebote und Dienstleistungen. Dieses Bewertung soll Ihnen, als Investor*in, tiefergehende Einblicke in die angestrebte Wirkung Ihrer Investments verschaffen.

    Bitte beachten Sie: Die Darstellung der angestrebten Wirkung basiert auf einer subjektiven Eigen-Bewertung des Unternehmens ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Darstellung enthält keine Aussage oder Prognosen zur finanziellen Entwicklung des Unternehmens oder zur Wertentwicklung Ihres Investments.

    Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr über „Impact Investing“ – anlegen mit Wirkung.

    Lesen Sie mehr zu unserem Zukunftsbild für die Nachhaltige Wirtschaft.

    Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr über „Impact Investing“ – anlegen mit Wirkung.

    In welcher Dimension der Nachhaltigkeit wirkt vilisto am stärksten?

    45 %

    Menschlich

    70 %

    Zukunftsweisend

    33 %

    Ökonomisch

    Wie zahlt vilisto auf die SDGs mit dem Fokus "Menschlich" ein?

    SDG Icon 1 - Keine Armut

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Bei vilisto verfolgen wir ein faires Gehaltsgefüge innerhalb des Unternehmens. Zusätzlich bieten wir teilweise Leistungen wie z. B. KiTa-Zuschüsse für Eltern an. Außerdem beteiligen wir unsere Mitarbeitenden durch individuelle Boni an der positiven Entwicklung unseres Unternehmens.
    Innerhalb unserer Lieferkette verpflichten wir unsere Lieferanten durch unseren Code of Conduct ökologische und soziale Standards einzuhalten. Dabei streben wir mit allen unseren Lieferanten langfristige Partnerschaften an.

    SDG Icon 2: Kein Hunger

    Bewertung: 25 aus 100 Punkten

    Für unsere Mitarbeiter stellen wir wöchentlich einen frischen Obstkorb zur Verfügung. Dieser stammt von lokalen Märkten mit saisonalen Produkten aus der Umgebung und wenn möglich auch aus ökologischer Landwirtschaft.
    Lebensmittelabfälle im Betrieb oder auf Veranstaltungen des Unternehmens vermeiden wir aktiv durch die Distribution an die Mitarbeitenden. Außerdem versuchen wir auf Fleisch bei Firmenevents zu verzichten, oder greifen bei Bedarf ausschließlich auf Bio-Qualität zurück.

    SDG Icon 3: Gesundheit und Wohlergehen

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Für vilisto ist die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitarbeitenden eine Herzensangelegenheit. Deswegen verfügen alle Mitarbeitenden über eine hochwertige Ausstattung des Arbeitsplatzes. Dazu gehören unter anderem höhenverstellbare Tische, hochwertige Stühle und mehrere Monitore. Dazu kommen vereinzelte Gesundheitsangebote wie Yoga, Bouldern etc.
    Innerhalb unserer Lieferkette sorgt unser Code of Conduct für die Einhaltung von Sicherheits- und Arbeitsschutzmaßnahmen.

    SDG Icon 4: Hochwertige Bildung

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Weiterentwicklung spielt bei vilisto eine zentrale Rolle. Dazu führen wir mit jedem Mitarbeitenden quartalsweise Feedbackgespräche, um auch auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können. Dabei haben alle Mitarbeitenden die Möglichkeit und das Budget sich durch Angebote im Markt zu konkreten fachlichen Themen weiterzubilden. Außerdem werden Weiterbildungsangebote, die einerseits innerhalb des Unternehmens, oder auch durch externe Experten, im Rahmen einer Learning Academy aufgebaut.
    Des Weiteren arbeiten wir eng mit Universitäten und Schulen im Bereich der Lehre, des Wissenstransfers und der Aufklärung zusammen.
    Durch die Kernaktivitäten des Unternehmens werden die Nutzer unserer Technologie bei Installationen geschult und zum Thema Heizverbrauch sensibilisiert und weitergebildet.

    SDG Icon 5: Geschlechtergerechtigkeit

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Unsere Mitarbeitenden werden unabhängig ihres Geschlechts bezahlt (Equal Pay). Außerdem achten wir im Recruiting bewusst auf ein diverses Team. Home Office und eine flexible Arbeitszeitaufteilung geben unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit Familie und Beruf ideal zu vereinbaren.
    Auch unsere Lieferanten sichern uns mit ihrer Unterschrift unseres Code of Conduct zu, unseren anti- Diskriminierungsrichtlinien zu folgen.

    Wie zahlt vilisto auf die SDGs mit dem Fokus "Zukunftsweisend" ein?

    SDG Icon 7: Bezahlbare und saubere Energie

    Bewertung: 100 aus 100 Punkten

    Bei vilisto ist uns bezahlbare und saubere Energie besonders wichtig. Deshalb beziehen wir ausschließlich Ökostrom und auch unsere Serverdienstleister nutzen ausschließlich Ökostrom. Außerdem setzen wir im Büro unsere eigenen Thermostate ein, um so unseren Wärme- und Energieverbrauch zu reduzieren.
    Unser Kernprodukt zielt zudem auf die bezahlbare und saubere Versorgung von Energie/Wärme durch eine effiziente Nutzung dieser ab. Zusätzlich engagiert sich das Unternehmen in verschiedenen Fachverbänden als aktives Mitglied oder als Landessprecher für gezielte Themen.
    Im Austausch mit unseren Lieferanten und unserem Fertiger regen wir das Thema regelmäßig an und schaffen Bewusstsein mit dem Ziel langfristig auch deren Fertigungen durch saubere Energie zu betreiben.

    SDG Icon 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

    Bewertung: 75 aus 100 Punkten

    Unser Kernprodukt trägt direkt zur optimierten Energienutzung in Immobilien bei. Der Fokus liegt dabei auf öffentlichen Immobilien wie Rathäusern, Schulen, KiTas, Gemeindehäuser etc., so dass Städten und Gemeinden geholfen wird sich nachhaltiger auszurichten.
    Außerdem unterstützen wir die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei unseren Mitarbeitenden, um deren Arbeitsweg so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Die flexible Home-Office Regelung minimiert diese Wege initial. Mülltrennung ist für uns Standard – egal, ob im Büro oder im Lager.

    SDG Icon 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Unser Unternehmen beschäftigt sich eingehend mit dem ökologischen Fußabdruck der eigenen Produkte und versucht kontinuierlich ökologischere Alternativen zu finden und zu nutzen. Außerdem setzen wir viel Arbeitskraft darauf, die Lebensdauer der Batterien zu maximieren und bei diesem Thema ressourceneffizient zu handeln.
    Circular Economy-Ansätze werden im Unternehmen untersucht und könnten zukünftig durch Kooperationen im Netzwerk Stück für Stück umgesetzt werden.
    Klimaneutrale oder -freundliche Alternativen werden im gesamten Unternehmen im Einkauf bevorzugt.

    SDG Icon 13: Massnahmen zum Klimaschutz

    Bewertung: 100 aus 100 Punkten

    Klimaschutz ist in der DNA des Unternehmens und den Kernwerten fest verankert. In jeglichem Handeln wird auf den jeweiligen Fußabdruck geachtet und dafür sensibilisiert. Wir reduzieren alle Emissionen, soweit möglich, und kompensieren die nicht vermeidbaren Emissionen auf jährlicher Basis.
    Unser Thermostat trägt maßgeblich zur Reduktion von THG-Emissionen bei, im eigenen Unternehmen sowie insbesondere bei den Kunden.
    Innerhalb der Lieferkette bevorzugen wir Unternehmen, für die Klimaschutz eine wichtige Rolle spielt und streben langfristige Partnerschaft an, während dieser wir unser Wissen weitergeben können.
    Außerdem setzen wir uns in verschiedenen Verbänden und Organisationen ein, um Klimaschutz weiter voranzutreiben. Dazu gehört auch unser Engagement in mehreren Bereichen wie CO2-Bepreisung, Standards für Energieeffizienzmaßnahmen, Förderprogramme, nachhaltige Digitalisierung, etc.
    Durch öffentlichkeitswirksame Kommunikation (als Unternehmen selbst, durch Presse oder Gewinn von Klima- und Umweltpreisen) adressieren wir diese Themen auch nach außen.

    SDG Icon 15: Leben an Land

    Bewertung: 25 aus 100 Punkten

    Die CO2-Kompensationszahlungen des Unternehmens fließen in verschiedene Projekte, u. a. in die Aufforstung und den Waldschutz.

    Wie zahlt vilisto auf die SDGs mit dem Fokus "Ökonomisch" ein?

    SDG Icon 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    Unser Code of Conduct sichert entlang unserer Lieferkette menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Außerdem richten wir unsere Materialbeschaffung und unsere Fertigung so lokal wie möglich aus (z. B. Fertigung und Kunststoffproduktion in Deutschland).
    Uns ist der langfristige Erhalt der Mitarbeitenden und der Arbeitsplätze ein großes Anliegen. Wir gehen dabei auf die individuellen Weiterentwicklungsbedürfnisse der Mitarbeitenden ein.

    SDG Icon 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

    Bewertung: 25 aus 100 Punkten

    Wir arbeiten mit Universitäten, kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) und nicht-KMUs im Bereich der Forschung und Entwicklung zusammen. Dabei entwickeln wir innovative Lösungen für einen breiten Markt und bedienen Kernthemen im Bereich Innovation/Klimaschutz/Gebäudeautomatisierung, die z. B. durch Förderprogramme des Bundes vorangetrieben werden sollen.

    SDG Icon 10: Weniger Ungleichheiten

    Bewertung: 25 aus 100 Punkten

    Bei vilisto achten wir schon im Recruitingprozess auf ein diverses Team. Außerdem sensibilisieren und adressieren wir aktiv für Diskriminierung.
    Auch für unsere Lieferanten gelten in unserem Code of Conduct anti-Diskriminierungsrichtlinien.

    Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz:

    Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger ausfallen.