Transporter mit der Werbebeschriftung der besser zuhause GmbH. Davor ein lächelnder Mitarbeiter. Im Hintergrund geht die Sonne unter.

besser zuhause GmbH

Vermögensanlage

Verzinsung

7,00 %

Möglicher Bonuszins

10,00 %

Laufzeit

5 Jahre

Volumen

1.500.000 Euro

bereits finanziert: 1.500.000 €

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger ausfallen.

Gründerteam besser zuhause GmbH

Liebe Anleger*innen,

wenn man jung ist, denkt man nicht ans Altsein. Das ändert sich oft, wenn die eigenen Eltern alt werden. Alten und pflegebedürftigen Menschen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen – das ist unsere Mission mit „besser zuhause“. Der demografische Wandel wird den Bedarf an alters- und behindertengerechtem Wohnraum weiter steigern und Plätze in Einrichtungen mit betreutem Wohnen oder in Seniorenheimen sind rar.

Mit unserem Handwerker-Team passen wir bestehende Wohnungen an neue Bedürfnisse an. Unser Rundum-sorglos-Service übernimmt einerseits die Beratung, Planung und Durchführung der handwerklichen Tätigkeiten und kümmert sich andererseits um die Beantragung von Förderleistungen und die Abrechnung mit den Pflegekassen. Dadurch nehmen wir Betroffenen und Angehörigen eine große Belastung ab und beschleunigen die Prozesse.

Mit den Mitteln aus dieser Crowdinvesting-Kampagne möchten wir neben Hamburg, Hannover und Bremen weitere Standorte aufbauen. Denn nur so funktioniert besser zuhause: mit persönlichem Kontakt und einem eigenen Umbau-Team direkt in der Nähe.

Wir unterstützen mit unserem Angebot die Selbstbestimmung im Alter. Tragen Sie mit Ihrem Investment dazu bei, unseren Rundum-sorglos-Service auch in Ihrer Region verfügbar zu machen.

 

Ihr Hans Nolte und Team

Gründer und Geschäftsführer

Bild: v.l. Hans Nolte, Joscha Langhans, Leif Lewinski, Prof. Ronald Richter Copyright: besser zuhause / Frank Peters

Sie wollen mehr über das Projekt erfahren?

Kurzbeschreibung

Die besser zuhause GmbH wurde 2019 von Hans Nolte und Leif Lewinski gegründet. Die Geschäftsidee entstand, als Leif Lewinski in seiner Familie Erfahrungen mit altersgerechtem Umbau machte und dabei auf Unternehmer Hans Nolte traf. Die Herausforderungen, die körperliche Einschränkungen mit sich bringen, hat das Gründerteam angespornt, pragmatische und für die Betroffenen einfache Lösungen zu entwickeln. Wenn Menschen trotz Einschränkungen selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden wohnen möchten, übernimmt besser zuhause die gesamte Abwicklung beim Umbauen hinzu „barrierefrei“ oder „altersgerecht“. Für die Kunden soll das möglichst unkompliziert und vor allem kostengünstig sein.

Damit reagiert besser zuhause auf die Probleme des demografischen Wandels wie fehlende Pflegeheimplätze und eine unpassende Ausstattung im bestehenden Wohnraum. Die besser zuhause GmbH ermöglicht Selbstbestimmung im gewohnten Umfeld, indem es Umbaumaßnahmen schnell umsetzt und zusätzlich Smart Home-Lösungen anbietet.

Die besser zuhause GmbH begleitet ihre Kunden durch den gesamten Prozess, vom Vorgespräch bis zum fertigen Umbau. Das Team beantragt Zuschüsse, erledigt alle Formalitäten, spricht bei Bedarf mit dem Vermieter und rechnet direkt mit der Pflegekasse ab. Gerade Letzteres stellt häufig die größte Herausforderung dar – durch die Unterstützung von besser zuhause wird das gesamte Vorhaben vereinfacht und oft sogar komplett von der Pflegekasse übernommen. Ein eigenes Handwerker-Team übernimmt die Umbaumaßnahmen und hat hier eigene Standards für Einbauelemente in Badezimmern entwickelt. Auch pflegende Angehörige werden durch diese Unterstützung deutlich entlastet.

Durch verschiedene Kooperationen beispielsweise mit namhaften Kliniken oder Kreditinstituten konnte besser zuhause in den letzten Jahren zum Marktführer in Hamburg heranwachsen und bereits über 2 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaften.

Jetzt möchte das besser zuhause-Team mit den Mitteln aus der Crowdinvesting-Kampagne neue Niederlassungen in den großen Metropolregionen Deutschlands aufbauen und so noch mehr gesellschaftliche Wirkung erzielen.

Ihre Investition

Mit dem Funding hat sich besser zuhause große Ziele gesetzt: eines davon ist das Unternehmenswachstum. Nach dem erfolgreichen Start in Hamburg, Hannover und der neusten Eröffnung des Standorts in Bremen, möchte besser zuhause nun in allen großen Metropolregionen Deutschlands tätig werden und dort eigene Niederlassungen eröffnen, um seinen Wirkungsbereich zu vergrößern. Geplant ist die Erweiterung des Tätigkeitsgebietes auf das Rheinland, Ruhrgebiet, Hessen, Bayern, Berlin und weitere Regionen bis 2028.

Die geografische Erweiterung ist mit dem regionalen Aufbau des Personals in den Bereichen Handwerk, Vertrieb und Kundenservice verbunden. besser zuhause möchte seinen Kunden ein erstklassiges und hochprofessionelles Service-Level in allen neuen Regionen anbieten. Für den Erfolg von besser zuhause und die Zufriedenheit der Zielgruppe sind Niederlassungen mit lokalen Ansprechpartnern ein wesentlicher Faktor.

besser zuhause möchte noch mehr älteren und pflegebedürftigen Menschen helfen, um die Herausforderungen des demografischen Wandels abzumildern. Daher wird ein Teil des Fundingvolumens in Marketingmaßnahmen investiert. Damit werden lokale und auch überregionale Messen umgesetzt, eigene Events im Bereich ambulante Pflege organisiert und mehr Geld in zielgruppengerechte Werbung investiert. Zudem sollen bereits bestehende Kooperationen aus dem Gesundheitswesen wie auch die Zusammenarbeit mit Banken und Sparkassen überregional erweitert werden. Die aktuelle Website von besser zuhause soll ausgebaut werden. Dabei legt das Unternehmen besonders großen Wert auf eine barrierefreie Ausgestaltung, SEO-Optimierung sowie regelmäßige Updates durch aktuelle Themen im News-Bereich.

Darüber hinaus soll das Funding für die Weiterentwicklung der Angebote und Services genutzt werden: von der Optimierung baulicher Prozesse, über ein angepasstes CRM-System bis hin zur Produktneuentwicklung z.B. Smart Home-Produkte für die Zielgruppe 70+ in Abstimmung mit verschiedenen renommierten Herstellern.

Als Anleger erhalten Sie mit Ihrem Investment ab 250 Euro eine Verzinsung von 7,00 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von 5 JahrenZusätzlich besteht die Chance auf einen einmaligen, umsatzabhängigen Bonuszins in Höhe von 10,00 Prozent auf den Darlehensbetrag. Der Bonuszins ist zahlbar zum 30.06.2028. Der Bonuszins wird auf den ursprünglichen Nachrangdarlehensbetrag gezahlt, falls die Summe der Umsatzerlöse der Geschäftsjahre 2023 bis einschließlich 2027 mehr als 75.000.000 Euro beträgt.

Die Rückzahlung Ihres Nachrangdarlehens beginnt nach drei Jahren und erfolgt dann in drei unterschiedlichen Raten in Höhe von 25 Prozent am 30.06.2026, 25 Prozent am 30.06.2027 und die letzte Tilgung in Höhe von 50 Prozent am 30.06.2028.

Die gesamte Funding-Summe ist auf 1.500.000 Euro begrenzt. Es besteht zudem eine Funding-Schwelle in Höhe von 300.000 Euro. Erst mit Erreichen der Funding-Schwelle gilt die Schwarmfinanzierung für dieses Projekt als erfolgreich. Bitte beachten Sie hierzu § 3 der Allgemeinen Darlehensbedingungen.

 

Wie Ihre Investition wirkt

Wohnraum-Anpassung an den demografischen Wandel

 

Der demografische Wandel ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre. besser zuhause entwickelt Maßnahmen, die es Menschen ermöglicht, trotz eingeschränkter Mobilität in ihrem vertrauten Umfeld zu bleiben.

Fördermittel erhalten und Angehörige entlasten

 

besser zuhause hat die Erfahrung und das Wissen, um Fördermittel zu beantragen, mit Pflegekassen sowie ggf. Vermietern zu sprechen und Maßnahmen mit dem betriebseigenen Team umzusetzen – ein Service, der bereits über 2.000 Menschen geholfen hat.

Gesellschaftliche Teilhabe im gewohnten Umfeld ermöglichen

 

Der Verbleib im gewohnten Wohnumfeld trägt zur Erhaltung des Familienlebens bei und ermöglicht die weitere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit Nachbarn, Vereinen, Gemeinden oder anderen Einrichtungen.

Chancen und Risiken

Grundsätzlich besteht bei einer Investition das Risiko des Totalverlusts. Bitte lesen Sie vor einem Investment aufmerksam die projektspezifischen Risikohinweise. Auf der Seite Anlegerhinweise erhalten Sie zudem nähere Informationen zu den mit einem Crowdinvestment verbundenen Risiken.

 

Chancen Risiken
Große Nachfrage durch den fortschreitenden demografischen Wandel Steigender Wettbewerb durch andere Handwerksbetriebe oder Internetplattformen
Erheblicher Nachholbedarf an altersgerechtem Wohnraum Rückgang bei Fachkräften oder anstehender Fachkräftemangel
Zusätzliches Vertriebspotenzial durch digitale Hilfsmittel (z.B. Hausnotruf, digitale Assistenz, Smart Home) Steigende Kosten für Material und Betriebsmittel, aber auch Personal
Umsatzsteigerung durch die geplante Erhöhung von gesetzlichen Zuschüssen Mögliche regulatorische Änderungen bei Unterstützungsleistungen

Wenn man jung ist, denkt man nicht ans Altsein. Das ändert sich, wenn die eigenen (Groß-) Eltern alt werden: Als Leif Lewinskis Großvater einen Schlaganfall erlitt und unklar war, ob er in seiner Wohnung bleiben kann, fühlte er sich hilflos, allein und überfordert. Es war ihm sofort klar, da muss geholfen werden. Es braucht innovative Ideen und Konzepte, die in solchen Situationen Unterstützung bieten. Aber er fand keine – die Geburtsstunde von besser zuhause, den Komplettservice für altersgerechtes und barrierefreies Wohnen.

besser zuhause wurde 2019 gegründet, mit dem erklärten Ziel, die Lebenssituation von Pflegebedürftigen im Alltag nachhaltig zu verbessern. Genau mit dieser Idee hatte sich Hans Nolte als Serial Entrepreneur mit über 10 Jahren Erfahrung im Homecare-Markt, schon länger beschäftigt. Vor besser zuhause gründete er 2011 die „PflegeBox“ eines der ersten Service-Angebote für Menschen mit Pflegebedarf. Die PflegeBox liefert monatlich Hilfsmittel für pflegende Angehörige, deren Kosten von der jeweiligen Pflegekasse übernommen werden. Nach mehreren Finanzierungsrunden und einem erfolgreichen Exit ist die PflegeBox heute weiterhin einer der bundesweiten Marktführer in ihrem Bereich.

Noch in einer Bürogemeinschaft in Hamburg wurden die ersten Ideen zu besser zuhause konzipiert. Im selben Monat kam Joscha Langhans mit an Bord. Er ist ein erfahrener Handwerksmeister und kennt sich mit barrierefreiem Bauen bestens aus. Für die rechtliche Unterstützung wurde Prof. Ronald Richter, ein langjähriger Partner von Hans Nolte, gefunden. Prof. Richter ist Professor für Sozialrecht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Heute ist der Firmensitz von besser zuhause in Hamburg Hammerbrook, wo es in hellen, lichtdurchfluteten Büroräumen viel Platz für die Mitarbeiter gibt und sich auch das zentrale Materiallager des Unternehmens befindet.

Standorte der besser zuhause GmbH
Copyright: besser zuhause GmbH

Hamburg – Zentrale

Hannover – Niederlassung – eröffnet August 2022

Bremen – Niederlassung – erst kürzlich als weitere Niederlassung eröffnet

besser zuhause Anteilseigner
Copyright: besser zuhause GmbH

Hans Nolte – Gründer und Geschäftsführer – ist verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Business Development.

Leif Lewinski – Gründer und Geschäftsführer – ist verantwortlich für die Bereiche Operations und Finanzen.

Joscha Langhans – Mitgründer, Prokurist und Handwerksmeister – ist als technischer Leiter des Unternehmens verantwortlich für den Bereich Bau.

Prof. Ronald Richter – Mitgründer – ist Fachanwalt für Pflege und Soziales, Professor für Sozialrecht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg koordiniert die Antrags- und Genehmigungsprozesse.

Die vier Gründer von besser zuhause bringen Expertise aus unterschiedlichen Bereichen mit:

Hans Nolte ist zuständig für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Business Development. Mit seinem Team baut er die notwendigen Kooperationen auf, um möglichst viele Menschen über die Angebote von besser zuhause zu informieren. Partner sind dabei zahlreiche Sanitätshäuser, Pflegedienste, Kliniken, Online-Portale und Senioren-Vereine. Er koordiniert außerdem den Auftritt von besser zuhause bei Messen, Events und lokalen Veranstaltungen. Bezogen auf die zukünftige Geschäftsentwicklung plant er das Portfolio von besser zuhause auf weitere Bereiche, wie z.B. digitale Assistenzprodukte zu erweitern. Zusätzlich ist er im Gründerteam Ansprechpartner für Investoren und das Fundraising. Vor besser zuhause hat Hans als Serial Entrepreneur bereits mehrere Firmen im Homecare-Markt gegründet.

Leif Lewinski ist verantwortlich für die gesamten Prozesse der internen Kundenbetreuung – vom ersten Beratungstermin bis zur Abrechnung mit der Pflegekasse. Hierbei ist die Prozessoptimierung durch Automatisierung und Digitalisierung sein Steckenpferd. Dazu gehören die kontinuierliche Aktualisierung und Digitalisierung aller bestehenden Prozesse und Systeme. Auf das Managementstudium an der HHL Graduate School of Management in Leipzig folgten ein Praktikum im Corporate Controlling bei der New York Times und ein Auslandsaufenthalt in Shenzhen, China. Danach unterstützte er verschiedene Unternehmen bei der Digitalisierung und Optimierung ihrer Prozesse: So war er u.a. bei der Agentur fischerAppelt mitverantwortlich für die Reorganisation und Neumodellierung der Geschäftsprozesse. Leif Lewinski verantwortet außerdem den Bereich Finanzen.

 Joscha Langhans ist als Handwerksmeister und technischer Leiter des Unternehmens verantwortlich für den Bereich Bau. Er hat mit nur 32 Jahren bereits über 2.000 Bestandssanierungen erfolgreich begleitet: von der Planung über die Durchführung bis hin zum Abschluss. Er bringt rund um die Themen Sanierung und barrierefreie Wohnräume einen großen Erfahrungsschatz mit und findet selbst in scheinbar ausweglosen Situationen Lösungen, die das Leben der Menschen vereinfachen. Dabei tauscht er sich kontinuierlich mit Produktherstellern aus, um die Dienstleistungen im Bereich Bau zu optimieren.

Prof. Ronald Richter hat mehr als 35 Jahre Erfahrung im Pflege- und Sozialrecht. Er ist Professor für Sozialrecht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Seit November 2004 ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im DeutschenAnwaltVerein e.V. und Mitglied des Vorstandes des Deutschen Sozialgerichtstag e.V. Außerdem ist er als Dozent an der DeutscheAnwaltAkademie, insbesondere in den Fachanwaltskursen für Sozialrecht und Medizinrecht, dem Vincentz Forum, dem management circle und vieler Bildungswerke vor allem der Wohlfahrtsverbände, tätig. Er ist zudem Autor vieler Publikationen zum Heim-, Sozialversicherungs-, Senioren und Wirtschaftsrecht.

Das Team von besser zuhause
Copyright: besser zuhause GmbH

Zu besser zuhause gehört ein Team von über 40 Mitarbeitenden, die neben ihrer fachlichen Tätigkeit von der Vision angespornt werden, das Leben älterer Menschen nachhaltig zu verbessern. Persönliche Motivation, den Mut, neu zu denken und das Streben nach einer Arbeit mit nachhaltigem Effekt für die Gesellschaft sind die Motivation und der Teamspirit bei besser zuhause. Das Team besteht aus einer Vielzahl von Experten, von der Beratung bis zum Handwerk.

Einen großen und wichtigen Teil stellt das Handwerkerteam von besser zuhause rund um die Bauleiter Martin Hapka (Gewerk Fliese) und Manuel Sinn (Meister, Gewerk Sanitär und Heizung) dar. Die beiden organisieren 25 eigene Handwerker in allen für besser zuhause relevanten Gewerken: im Bereich Trockenbau, Betonbau, Sanitär, Fliese und Elektrik. Im Handwerk bildet das Unternehmen außerdem vier Mitarbeitende selbst aus.

Der Kundenservice von besser zuhause wird von Chiara Ohnemus geleitet. Zentrale Mitarbeitende aus diesem Team sind schon seit der Gründung mit dabei und haben das Unternehmen geprägt. Sieben Kundenberater, zwei Wohnberater, ein Smart Home Experte und zwei Architekten ergänzen das Hamburger Büro.

Auch die Themen Marketing und Kooperationen werden bei besser zuhause durch festangestellte Mitarbeiter umgesetzt. Luise Richter ist dabei der Kopf der kreativen Ideen und bestimmt die strategische Marketingausrichtung des Unternehmens.

Besonders viel Wert legt das Unternehmen auf die Entwicklung eigener Mitarbeiter. So arbeitet Luise Richter mit zwei dualen Studenten im Bereich Medien, Marketing und Design an den neusten Trends im Pflegemarkt.

besser zuhause - Rundum-Sorglos-Service
Copyright: besser zuhause GmbH

Das Angebot und Produktversprechen von besser zuhause sind wohnumfeldverbessernde Maßnahmen, die den Alltag älterer oder pflegebedürftiger Menschen wesentlich erleichtern. Diese Maßnahmen können sehr umfangreich und vielseitig sein, es ist also ein Angebot verschiedener Dienstleistungen, wie der Einbau erhöhter WCs mit Haltegriffen, ebene Duschen anstelle von Badewannen, rutschfesten Böden, breiteren Türen etc. Zudem entwickelt die besser zuhause GmbH innovative Smart Home-Pakete für Menschen ab 70 Jahren, um hilfreiche digitale Assistenz in den Alltag zu integrieren.

Mit seinem einzigartigen Rundum-Sorglos-Service koordiniert besser zuhause zusätzlich den gesamten Prozess, um die zahlreichen Fördermöglichkeiten zu nutzen und damit finanzielle Hürden zu überwinden. Jeder ambulant Pflegebedürftige hat zum Beispiel Anspruch auf Erstattung von bis zu 4.000 Euro durch die jeweilige Pflegekasse. In Deutschland sind es schon heute mehr als vier Millionen Menschen, die diesen Anspruch geltend machen können. Zusätzlich gibt es weitere regionale und bundesweite Zuschüsse.

besser zuhause begleitet seine Kunden vom ersten Schritt der persönlichen Wohnberatung durch geschulte Mitarbeiter vor Ort bis zur Planung der Maßnahmen durch interne Architekten. Alle administrativen Prozesse, beispielsweise die Angebotserstellung oder die Abstimmung mit dem Vermieter, laufen parallel, so kann besser zuhause einen effizienten Workflow garantieren. Nachdem entschieden wurde, welche Umbauten stattfinden sollen, koordiniert und organisiert besser zuhause finanzielle Zuschüsse und setzt die baulichen Veränderungen durch eigenes Personal um. Es werden digitale Assistenzprodukte geliefert und installiert und im Anschluss rechnet besser zuhause mit den Kostenträgern ab.

Der gesamte Prozess, von der Beratung bis zur Umsetzung, ist schlank gehalten und wird bei besser zuhause um den Menschen herum gedacht, der die Hilfe benötigt.

Der Bedarf an barrierefreiem und altersgerechtem Wohnraum steigt durch den demografischen Wandel in den nächsten Jahren massiv an.*

Graphische Darstellung die zeigt dass die Anzahl der Pflegebedürftigen und der über 80-Jährigen in Deutschland bis 2050 stark ansteigen wird.
Copyright: besser zuhause GmbH / statista

Sowohl Menschen, die in Wohnungen leben, als auch Hauseigentümer haben in den kommenden Jahren einen großen Bedarf an guten Lösungen für ein „besseres Zuhause“. Nur 2 Prozent** der Wohnungen in Deutschland sind barrierefrei d.h. altersgerecht – in Kürze gibt es 20 Millionen Menschen in Deutschland, die 70 Jahre oder älter sind. Schon heute gibt es in Deutschland über 5 Millionen Menschen mit Pflegebedarf – Tendenz weiter steigend. Eine oft übersehene Zielgruppe dabei: die hohe Zahl an pflegenden Angehörigen. Sie suchen nach Lösungen, um ihren Angehörigen gute Perspektiven für ein Leben im Alter zu eröffnen, ohne dabei selbst zeitlich und finanziell zu stark belastet zu werden. Häufig sind es die Angehörigen, die sich bei Bedarf und mit einem neuen Pflegegrad um Umbaumaßnahmen sowie eine Beantragung von Fördermitteln kümmern. Diesen Angehörigen nimmt das Team von besser zuhause den zeitlichen Aufwand und die emotionale Belastung ab.

In der vertrieblichen Ansprache fokussiert sich besser zuhause auf ein starkes Multiplikatoren-Netzwerk. Unter anderem besteht dieses aus den regionalen Pflegediensten, Sanitätshäusern, namhaften Kliniken und Kreditinstituten. Dadurch ist es besser zuhause gelungen bereits über 2 Millionen Euro Jahresumsatz zu erwirtschaften.

*Website: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/168254/umfrage/pflegebeduerftige-in-deutschland-seit-2007/- 28.03.2023

**Schlaglicht 02|2020 Dr. Philipp Deschermeier, Martin Vaché, Ines Weber „Altersgerechtigkeit- eine Herausforderung für die Wohnungspolitik“

besser zuhause ist die Rundum-sorglos-Lösung, da alle Schritte an einer einzigen Stelle koordiniert und erledigt werden. Alles ist darauf ausgerichtet, Menschen mit eingeschränkter Mobilität durch den Umbau von Wohnungen und Häusern weiterhin ein selbstbestimmtes Leben in ihrem vertrauten Umfeld zu ermöglichen. besser zuhause ist ein eingetragenes Handwerksunternehmen mit mehreren Handwerksmeistern, einem eigenen Bausystem und einer TÜV-geprüften Smart Home-Fachkraft. Nicht nur das Beratungsteam, sondern auch sämtliche Gewerke sind betriebsintern, was die Koordinierung von Projekten sehr einfach gestaltet.

Der Vertrieb von besser zuhause richtet sich nicht in erster Linie an Endkunden. Kunden werden über folgende Vertriebskanäle gewonnen:

  1. Multiplikatoren: Kooperationspartner aus der Pflege- und Gesundheitswirtschaft (Pflegedienste, Sanitätshäuser, Kliniken).
  2. Zusammenarbeit mit großen Bestandhaltern aus der Wohnungswirtschaft
  3. Online-Marketing
  4. Teilnahme an regionalen Veranstaltungen wie Branchen-Events und Messen
  5. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) von großen Unternehmen
  6. Empfehlungen

Unter dem Reiter Investitionsangebot finden Sie eine Zusammenfassung der wesentlichen Kennzahlen der besser zuhause GmbH während der Laufzeit der Crowdfinanzierung inklusive der dazugehörigen Erläuterungen.

Die Themen “demografischer Wandel” und “alternde Gesellschaft” verdienen deutlich mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Die positiven Reaktionen von Kunden zeigt jeden Tag, wie sinnvoll, notwendig und hilfreich das Angebot von besser zuhause ist.

Kundenstimmen besser zuhauseKundenstimmen besser zuhause

Stärken Schwächen
Einzigartige Zusammenstellung des Teams (erstklassige Handwerker unter kompetenter Führung) Zielgruppe hat durch ihr Alter oder Einschränkungen wenig Potential, die Welt zu verändern
Eigene technische Innovation z.B. eigenes Badezimmermodul mit sehr flachem Badaufbau von Kunden anerkannte sinnstiftende Projektumsetzungen Geschäftsmodell funktioniert nicht rein digital
Langjährige Erfahrungen im Bereich der Pflegedienstleistungen Die geografische Präsenz ist eingeschränkt

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 7,0 % Ratendarlehen 30.06. 30.06.2028
Fundingsumme

1.500.000 €

Darlehensart

Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt

Zinszahlungsrhythmus

jährlich nachschüssig zum 30.06. erstmalig zum 30.06.2024

Verfügbar ab

05.04.2023

Bonuszins

möglich bis zu 10 % einmalig, abhängig vom Umsatz, Details gemäß Darlehensvertrag

Mindestanlagebetrag

250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.

Maximalanlagebetrag

25.000 € je natürliche Person, entsprechend dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.

Downloads

besser zuhause GmbH – Handelsregisterauszug

besser zuhause GmbH – Infoflyer

besser zuhause GmbH – Jahresabschluss 2022

besser zuhause GmbH – Kennzahlenübersicht

besser zuhause GmbH – Vermögensanlagen-Informationsblatt

Darlehensvertrag (als Muster)

Zahlungsplan (7,00 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 05/04/2023 ein Darlehen über €10.000,00 zu 7,00% Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Zahlungslauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 30.06.2024 € 868,77 € 868,77 € 0,00 € 639,64
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 868,77

- Kapitalertragssteuer: € 217,19
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 11,94

Zinsen netto: € 639,64
ausstehend
2 30.06.2025 € 700,00 € 700,00 € 0,00 € 515,38
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 700,00

- Kapitalertragssteuer: € 175,00
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 9,63

Zinsen netto: € 515,38
ausstehend
3 30.06.2026 € 3.200,00 € 700,00 € 2.500,00 € 3.015,38
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 700,00

- Kapitalertragssteuer: € 175,00
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 9,63

Zinsen netto: € 515,38
ausstehend
4 30.06.2027 € 3.025,00 € 525,00 € 2.500,00 € 2.886,54
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 525,00

- Kapitalertragssteuer: € 131,25
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 7,21

Zinsen netto: € 386,54
ausstehend
5 30.06.2028 € 5.350,96 € 350,96 € 5.000,00 € 5.258,40
Berechnung der Steuern
Zinsen brutto: € 350,96

- Kapitalertragssteuer: € 87,74
- Kirchensteuer: € 0,00
- Soli: € 4,79

Zinsen netto: € 258,40
ausstehend
Gesamt € 13.144,73 € 3.144,73 € 10.000,00 € 12.315,34

Wie findet besser zuhause ausreichend Personal?

Im Jahr 2022 hat das Unternehmen 20 Fachhandwerker ohne aktive Suche einstellen können. Die Handwerker kommen zu besser zuhause, weil sie eine sinnstiftende Arbeit suchen und diese bei besser zuhause finden.

 

Wo sehen Sie im Vertrieb die höchsten Wachstumspotentiale?

Kooperationen und aktive Zusammenarbeit mit großen Unternehmen der Wohnungswirtschaft und Krankenhäusern sowie in der Ansprache von Verantwortlichen für das betriebliche Gesundheitsmanagement großer Unternehmen.

Kontakt

Sie haben eine Frage zur GLS Crowd, Ihrer Geldanlage oder Ihrem Benutzerkonto? Dann nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular. Wir antworten Ihnen sobald wie möglich.

Sie erreichen uns telefonisch:

Montag bis Freitag, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Telefon: 069 / 2547 413 10

Finanzieren mit der Crowd

Haben Sie ein sozial-ökologisches Unternehmen oder Projekt, das Sie mit Crowdinvesting weiter voranbringen. Dann kontaktieren Sie uns hier. Nutzen Sie bitte nicht das untenstehende Kontaktformular. Herzlichen Dank!

Oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden – die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.





    * Pflichtfelder

    Was bewirkt mein Investment?

    Wir haben uns gefragt, wie wir die angestrebte Wirkung Ihres Investments in Bezug auf Nachhaltigkeitsziele für Sie greifbar machen können.

    Das folgende Wirkprofil stellt einen Versuch dar, die nachhaltige Wirkung von Unternehmen sichtbar zu machen. Es wurde von unserem Kooperationspartner, der GLS Bank, auf Basis des eigenen Nachhaltigkeitsverständnisses und den „UN Sustainable Development Goals„, (SDG), entwickelt. Das Ergebnis beruht auf den Antworten des Unternehmens auf Fragen zu der Wirkung seiner Angebote und Dienstleistungen. Diese Bewertung soll Ihnen, als Investor*in, tiefergehende Einblicke in die angestrebte Wirkung Ihrer Investments verschaffen.

    Bitte beachten Sie: Die Darstellung der angestrebten Wirkung basiert auf einer subjektiven Eigenbewertung des Unternehmens ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Darstellung enthält keine Aussagen oder Prognosen zur finanziellen Entwicklung des Unternehmens oder zur Wertentwicklung Ihres Investments.

    Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr darüber.

    Lesen Sie mehr zu unserem Zukunftsbild für die Nachhaltige Wirtschaft.

    Sie wollen die Hintergründe verstehen? Lesen Sie mehr über „Impact Investing“ – Anlegen mit Wirkung.

    In welcher Dimension der Nachhaltigkeit wirkt besser zuhause am stärksten?

    83 %

    Menschlich

    50 %

    Ökonomisch

    Wie zahlt besser zuhause auf die SDGs mit dem Fokus "Menschlich" ein?

    SDG Icon 1 - Keine Armut

     

     

     

     

     

    Bewertung: 100 aus 100 Punkten

    Armut im hohen Alter ist weit verbreitet. 22,4 Prozent der Bevölkerung im Alter von 80 Jahren und älter sind von Einkommensarmut betroffen. Das sind ca. 50 Prozent mehr als bei der Gesamtbevölkerung (14,8 Prozent).

    Quelle: https://ceres.uni-koeln.de/fileadmin/user_upload/Bilder/Dokumente/NRW80plus_D80plus/20211214_D80__Kurzbericht_Nummer_2-Einkommen_Hochaltrige_Dez2021.pdf

    In den nächsten Jahren wird sich diese Entwicklung sehr wahrscheinlich verschärfen insbesondere auch durch die steigende Inflation. besser zuhause berät und informiert seine Kunden daher umfassend zu Möglichkeiten der finanziellen Förderungen. Damit möchte besser zuhause sicherstellen, dass ein Altern in Würde keine Frage des Geldes ist.

    besser zuhause trägt dazu bei, dass besonders ältere Menschen die Unterstützung erhalten, die sie benötigen, um ihre Lebensqualität zu verbessern und ein würdevolles Leben zu führen.

    SDG Icon 3: Gesundheit und Wohlergehen

     

    Bewertung: 100 aus 100 Punkten

    Mit den Leistungen von besser zuhause wird die Gesundheit und das Wohlergehen gefördert. Bei älteren Menschen stellt z.B. das Sturzrisiko eine große Gefahr dar – mit häufig schweren gesundheitlichen Folgen. Der Tausch einer Badewanne gegen eine barrierearme Dusche, das Anbringen von Haltegriffen, das Erhöhen von Toiletten und smarte Lampen für eine bessere Beleuchtung können diese Gefahr deutlich reduzieren. Zudem fördert die Möglichkeit, sich selbst waschen zu können das persönliche Wohlergehen und die Hygiene im Haushalt. Darüber hinaus wird die Gesundheit der pflegenden Angehörigen, Mitarbeitenden von Pflegediensten und anderen Helfern gefördert. Denn die von besser zuhause durchgeführten Maßnahmen und gelieferten Produkte reduzieren auch deren körperliche Belastung bei der Pflege.

    Für besser zuhause ist die betriebliche Gesundheitsvorsorge im eigenen Unternehmen ein wichtiger Aspekt. besser zuhause fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeitenden durch verschiedene Angebote zum Beispiel mit einer Mitgliedschaft im Fitness-Studio, dem Job-Rad und eigenem Betriebssport.

    SDG Icon 4: Hochwertige Bildung

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    besser zuhause verfolgt das Ziel, hochwertige Bildung für alle Mitarbeitenden zu gewährleisten. Diese soll nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch die persönliche Entwicklung und die Entfaltung von individuellen Fähigkeiten unterstützen. Hierzu führt besser zuhause regelmäßig Feedback-Gespräche mit seinen Mitarbeitenden. Konstruktives und zugleich wertschätzendes Feedback spielt dabei eine zentrale Rolle.

    Die Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeitenden werden individuell gefördert. So können die Mitarbeitenden an externen Schulungen teilnehmen, Fachliteratur wird vom Unternehmen gestellt und Weiterbildungen organisiert. Für besser zuhause ist es sehr wichtig, dass die Mitarbeitenden ihr Wissen erweitern, voneinander lernen und miteinander wachsen.

    besser zuhause bietet jungen Menschen die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen oder ein Duales Studium zu absolvieren. Im Bereich Handwerk bildet das Unternehmen aktuell vier Mitarbeitende aus. Im Bereich Marketing sind zwei Studierende im Rahmen ihres Dualen Studiums tätig. Für die Ausbildung eigener Mitarbeiter investiert besser zuhause viel Zeit, denn das Unternehmen sieht in den Auszubildenden die Leistungsträger von Morgen.

    Wie zahlt besser zuhause auf die SDGs mit dem Fokus "Ökonomisch" ein?

    SDG Icon 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

     

     

     

     

     

    Bewertung: 50 aus 100 Punkten

    besser zuhause ist als Arbeitgeber offen für alle Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sozialem Hintergrund. Geflüchteten Fachkräften bietet besser zuhause die Chance auf eine gute Integration in die Gesellschaft. Durch die Einstellung von Fachkräften mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Fähigkeiten trägt das Unternehmen dazu bei, eine inklusive und gerechte Wirtschaft zu schaffen, in der alle Menschen die Chancen haben, ihre Potenziale auszuschöpfen.

    Durch die Integration von geflüchteten Fachkräften trägt das Unternehmen außerdem dazu bei, die interkulturelle Kompetenz und Vielfalt innerhalb des Unternehmens zu stärken.

    Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagengesetz:

    Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann niedriger ausfallen.

    Bestens informiert bleiben!
    Mit dem Newsletter der GLS Crowd

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Vorabinformationen zu neuen Angeboten.

    Ich möchte per Newsletter (E-Mail) über Projekte und Neuigkeiten informiert werden.