Zukunftsbild Bildung

Pädagogische Vielfalt, eine hohe Qualität der Betreuung, eine anregende Umgebung zum Wohlfühlen, Eigenständigkeit von Einrichtungen sowie Teilhabe für alle. Was heißt das genau? Pädagogische Vielfalt und eine gute Betreuung ermöglichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihre geistigen, seelischen und sozialen Fähigkeiten und Interessen entwickeln zu können. So werden sie zu Akteur*innen ihres Lebens, die Verantwortung übernehmen und selbst entscheiden können. Wo nötig, werden sie durch Fachkräfte gezielt unterstützt.

Dazu tragen auch eine entsprechende Gestaltung der Umgebung und nachhaltiges Bauen bei. Der Umgang ist partnerschaftlich und den Menschen zugewandt. Teilhabe an Bildungs- und Kulturangeboten soll möglichst vielen Menschen möglich sein. Vielfalt fördern – kulturell, geistig, sozial.

Graphische Darstellung des Zukunftsbildes für die Branche Bildung & Kultur

Diese Kriterien fließen in unsere Betrachtung ein

✓ Förderung pädagogischer Vielfalt
✓ Hohe pädagogische Qualität und Bildungsvielfalt
✓ Innovative pädagogische Konzepte
✓ Befähigung der Schüler*innen, sich für die Gemeinschaft zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen
✓ Förderung der Persönlichkeitsentwicklung auf der Basis eines freiheitlichen Grundverständnisses
✓ Hohe Betreuungsqualität
✓ Zugangsmöglichkeiten und Teilhabe für Alle
✓ Ansprechende Raumqualität und Umgebungsqualität
✓ Nachhaltige Baumaßnahmen

Wie wir genau Wirkung messen

Folgende Aufstellung bietet einen Einblick in unsere Bewertungsmethodik

  • Anzahl pädagogische Fachkräfte (FTE)
  • Anzahl Tage p.a. Weiterbildung der Lehrkräfte
  • Mitarbeiterfluktuation in Prozent
  • Krankenquote in Prozent
  • Niedrigster Beitragssatz in Euro p. M.
  • Höchster Beitragssatz in Euro p. M.
  • Schwerpunkt des Einzugsgebietes
  • Explizite Orientierung auf kulturelle, geistige, sprachliche & religiöse Vielfalt
  • Maßnahmen zum Angebot von Schulplätzen für Flüchtlinge
  • Maßnahmen zum Angebot von Plätzen für Kinder einkommensschwacher Elterngruppen
  • Anzahl aktuell belegte Schulplätze
  • Schulplätze mit Begleitung durch Inklusionskonzepte/Fördermaßnahmen
  • Durchführung von Projekten im Bereich Umwelt und Ernährung
  • Veranlagung von Kapital nach ESG-Kriterien
  • Maßnahmen zur Bildung in alternativer Wirtschaft
  • Raumnutzfläche in m²
  • Angebot biologischer und regionaler Lebensmittel
  • Maßnahmen zur Raumgestaltung durch naturnahe, ökologische Oberflächenstoffe
  • Ökostrom
  • Anteil des Finanzierungsvolumen für Aufwendungen zur Durchführung von nachhaltigen Baumaßnahmen in Prozent
Hinweis: Dieser Text und die zugrunde liegende Methodik der Wirkungsmessung stammen von unserem Kooperationspartner, der GLS Bank. Lesen Sie mehr darüber hier.